Hong Kong: Cheung Chau

Eine Stunde auf einem Boot, die sich lohnt.

Fisch auf Fahrrad.

Cheung Chau, Hong KongCheung Chau, die Insel der Fischer, liegt südwestlich von Hong Kong Island den West Lamma Channel entlang, einer hoch-frequentierten Schiffahrtsroute Richtung Lantau und Macau und war dereinst Rückzugsort und Piraten-Versteck von zwielichtigen Gestalten, die diese Route kontrollierten und die darauf seit jeher fahrende Handelsschiffe überfielen. Dort in dem Seegebiet liegen noch eine Vielzahl von kleinen Inseln, aber man bräuchte Monate, um die alle zu besuchen.

Sie verlassen den Pier in Tsim Sha Tsui am besten früh-morgens, wenn der Dunst sich vom Perlenfluß in Richtung der umgebenden Hügel von Hong Kong Island erhebt und Sie nicht übernachten möchten, sondern eine Tagestour beabsichtigen.

Cheung Chau, Hong Kong

Es wäre zwar besser, für zwei Tage Cheung Chau zu besuchen, aber eine frühe Passage für einen Tag lohnt sich auch schon. Wenn das Wetter mitspielt, ist die Schiffsfahrt allein schon ein Erlebnis. Sie erreichen Cheung Chau und das erste, was Sie sehen, ist eine endlose Anzahl von teilweise bildschönen Dschunken in der Bucht vor Anker. Auch heute noch können Sie den Bau der Dschunken hier bestaunen.

Über Rieder

Oberbayer

Zeige alle Beiträge von Rieder

Die Kommentare sind geschlossen.