Central Coast

Golfen. Segeln. Saugut essen.

Sydney on Weekend

Freitags ab 14 Uhr zieht sich die Autoschlange raus aus Sydney Stadt, hinaus an die wunderschönen Strände mit ihren hübschen, kleinen Orten, die sich bis zu Hundert Kilometer an der Küste Richtung Norden ziehen. Segeln, Surfen, Golfen, Fischen, was es nicht gibt, gibt’s nicht, dazu BBQs allerorts, oder ein Besuch der unzähligen Bars und Restaurants.

Palm Beach, Byron Bay, Shoal Bay, Surfen in Norah Heads oder Whale Bay heißen einige der bekannteren Ziele,  denen der Sydneysider an Wocheneden entgegenstrebt, so er das am Wasser verbringen möchte.

Palm Beach, Central Coast, Australien

Palm Beach, ca. vierzig Kilometer von Sydney entfernt, gilt als nobler Stadtteil und das lassen wir mal so stehen. Der 2,5 km lange Strand erstreckt sich bis zum Barrenjoey Head, einer Erhöhung, auf der das Barrenjoey Lighthouse steht, von wo aus man einen schönen Blick auf den langgezogen, feinsandigen Strand und den Ort hat. Palm Beach ist selten überfüllt, jedenfalls empfiehlt es sich eher am Wochenende als ein Besuch am Bondi Beach.

Whale Beach, Central Coast, Australien

Palm Beach ist der letzte Ort auf einer langgezogenen Halbinsel zwischen der Tasman Sea und Pittwater, einem sehr beliebten Segelgebiet der Sydneysider.

Kurz vorher liegen Avalon und Whale Beach, beides recht hübsche Orte, wobei Whale Beach sicher die bessere Wal ist, wegen der Lage der meisten zu mietenden Häuser an einem schönen, subtropisch bewachsenen Hang.

Surfen und Schwimmen geht hier aber nur, wenn man nicht allzuviel Angst vor Haien hat, was man den Ozs nicht gerade nachsagt. Selbst wenn an einem Tag ein Haiangriff erfolgreich war, sind am nächsten Tag die Surfer wieder an der gleichen Stelle. Toughe Boys.

Swansea, Central Coast, Australien

Es gab Tage, da lagen Tausende von sterbenden und toten Blauringkraken, auch nicht gerade ungefährliche Tierchen, am Strand von Swansea, Schilder mit Hinweisen und Verboten waren aufgestellt, ein Boot patrollierte am Strand und OZs gingen mit Kind und Kegel ins Wasser.

Unbedingt lohnenswert sind auch der Lake Macquarie für Segelsportler, ebenso Port Stephens und die Shoal Bay sowie Hawks Nest Golf Club direkt dort in spektakulärer Lage.

Clubs. Playing. Reise.

Sie haben die Wahl zwischen drei Auswahlboxen: Clubs, Playing und Reisen. Warum drei Boxen? OnGolf geht auch hier neue Wege, und zwar solche, von denen wir meinen, dass sie einen echten Vorteil für alle Suchenden bringen.

Royal Hobart Golf Club, TasmanienClubs: Hier finden Sie alle Clubs in einem Bundesland erfasst und geordnet. Bei Click finden Sie Adresse und Link auf die Webseite des Clubs sowie weitere Inhalte.

Im Laufe der nächsten Zeit baut OnGolf diesen Bereich zu einer echten Inter-Club Community aus – weitere Infos zur ICC finden Sie hier.

Playing: Hier finden Sie alle Clubs bzw. Plätze, die von jemanden aus unserer Community bereits gespielt und besprochen bzw. beschrieben und beurteilt worden ist.

Plus eine Reihe nützlicher Tipps für alle die, die einen Kurztripp dorthin planen. Alle Tipps und Zusatzinformationen beziehen sich also auf eben diesen Club, den Ort und dessen nähere Umgebung.

Reise: Hier finden Sie Informationen zu einer Region bzw. Großstadt / Großraum mit mehreren Clubs plus Tipps, die nützlich sein können für einen längeren Aufenthalt bzw. Urlaub in der Region.

Hier geht es zur Seite: Reisen und golfen an der Central Coast.

Zusammengefasst in kurzen Worten: Sie finden Informationen zu Clubs. Informationen zur näheren Umgebung eines Clubs für Kurzurlaube. Informationen zur regionalen Umgebung von Clubs für Langzeiturlaube.
OnGolf hofft Ihnen damit eine echte Hilfe zu bieten für Ihre Wahl und Entscheidung für einen kurzen oder einen längeren Besuch Ihrer favorisierten Golf-Destination.

Ihr Club ist hier in der Liste noch gar nicht vertreten?

Dann schicken Sie uns doch gleich Ihre Angaben und wir richten die Clubseite umgehend ein. Bitte nutzen Sie dazu das Formular in der Sidebar rechts.

Über Rieder

Oberbayer

Zeige alle Beiträge von Rieder

Ihr Kommentar

Ihre eMail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.