Golfreisen: Madrid

Plaza Major Madrid - Spanien
Wahrzeichen der Stadt MadridMit 3,2 Millionen Einwohnern ist Madrid nach London und Berlin die drittgrößte Stadt der Europäischen Union.
In seinem Stadtgebiet befinden sich allein sechs öffentliche Universitäten sowie verschiedene andere Hochschulen, sehr viele Theater und zahllose Museen und Kultureinrichtungen.

Herausragend sicherlich der Prado, eines der größten und bedeutendsten Kunstmuseen der Welt. Neben der weltweit besten Sammlung spanischer Maler werden unter anderem auch holländische Meister und Werke von Botticelli, Caravaggio, Albrecht Dürer, Rembrandt gezeigt. Besuchermagnet ist und bleibt aber die Sala de Tiziano, die meistbesuchte Abteilung des Prado mit Meisterwerken des führenden Vertreters der venezianischen Malerei des 16. Jahrhunderts und einem der Hauptmeister der italienischen Hochrenaissance.

Das Stadtbild Madrids ist ganz wesentlich von den spanischen Habsburgern und Bourbonen geprägt worden, wurde unter Joseph Bonaparte, einem Bruder des großen Korsen und Liebehaber alkoholische Getränke, der wegen seiner stadtarchitektonischen Manie des Rückbaus von Klöstern und Kirchen zugunsten offener Plätze im Volksmund auch Rey bzw. Pepe Plazuelas gescholten wurde, nachhaltig umgestaltet.

Palacio de Communicationes Madrid - Spanien
Kathedrale von Almuneda - Madrid - SpanienCapilla Real - Madrid - Spanien 1561 begann der Aufstieg der Stadt, alsa Philipp II. den königlichen Hof von Valladolid nach Madrid verlegte und Madrid faktisch Hauptstadt Spaniens wurde, was natürlich in Katalanien bis zum heutigen Tag nicht unwidersprochen blieb.

Jener Teil der spanischen Hauptstadt, der unter den Spanischen Habsburgern errichtet wurde, nennt sich bis heute „El Madrid de los Austrias“ -Madrid der Habsburger. 1714, mit der Übernahme des spanischen Throns durch die Bourbonen, begann der Ausbau der Stadt zu einer der prächtigsten jener Zeit.

Es entstand der heutige Königspalast und insbesondere in der Regierungszeit Karls III. wurden die öffentliche Infrastruktur der Stadt zeitgemäß modernisiert und zahlreiche öffentliche Bauten errichtet. Karl III. wird deshalb auch, ein wenig despektierlich zwar, aber als der „beste Bürgermeister von Madrid“ bezeichnet.

Bereits 1812 und nach nur vier Jahren endete die Regentschaft von Joseph Bonaparte kläglich mit seiner Flucht aus der Satdt und mit dem von Napoleon Bonaparte’s Truppen blutig niedergeschlagenen Aufstand vom 2. Mai 1808 erfasste eine Welle der Entrüstung und der Ruf nach bewaffnetem Widerstand ganz Spanien, die dann schließlich im spanischen Unabhängigkeitskrieg mündete.
In Madrid ist der 2. Mai daher heute arbeitsfreier Stadtfeiertag, an dem die Madrilen auch ihre Sicht auf die Geschichte Spaniens gegenüber der katalanischen Auffassung feiern.

Nach dem Tod Francos im Jahre 1975 gab es in Madrid eine Kulturbewegung, die Movida madrileña. Juan Carlos I. wurde König und leitete die Demokratisierung (Transición) ein. Die Transicion geriet noch einmal kurz in Gefahr, als am 23. Februar 1981 ein Putschversuch einiger Offiziere der Guardia Civil und des Militärs die alte Ordnung der Franco-Diktatur fortschreiben wollten, was aber nicht gelang, aber durchaus erhellt, wie jung und wie brüchig die spanische Demokratie ist.

 Madrid - SpanienHeute sieht man noch die Auswirkungen der Bankenkrise aus dem Jahr 2007/2008, von der Spanien durch das Platzen der Immobilienblase besonders betroffen war und deren Nachwirkungen besonders die junge Generation mit einer beispiellosen Arbeitsslosigkeit traf. Wer einmal Urlaub an der spanischen Ost- und Südküste gemacht hat, kann mühelos selbst sehen, woraus eine Immobilienblase besteht und wer maßgeblich daran beteiligt war.

Daß junge Urlauber auch aus Deutschland ihre Altersgenossen aus den Urlaubsländern einmal arbeitslos machen würden, hätten sie wohl kaum gedacht. Wahrscheinlich hat es sie nicht einmal interessiert. Und nun erleben wir einen, in jeder Hinsicht umgekehrt reziproken Tourismus aus Spanien zu uns, genannt (Wirtschafts-) Flüchtlingswelle.

Escorial - Madrid - Spanien

Clubs

Postleitzahl Ort GolfclubPlaying Reise
28003 Madrid Green Canal Golf
28019 Alcobendas Golf La Moraleja 1, 2, 3 y 4
28024 Madrid CDM La Dehesa Militar Golf
28024 Cuatro Vientos-Madrid Centro Deportivo Barberán
28035 Madrid Centro de Tecnificación de Golf de la Comunidad de Madrid
28035 Madrid Centro Nacional de la RFEG
28035 Madrid Real Club de la Puerta de Hierro
28040 Madrid Club de Campo Villa de Madrid
28042 Madrid Club de Golf Olivar de la Hinojosa
28108 Alcobendas Golf Park Madrid
28130 Valdeolmos Club de Golf Retamares & Suites
28200 San Lorenzo de El Escorial La Herrería Club de Golf
28220 Majadahonda Club de Golf las Rejas Golf Majadahonda
28220 Majadahonda Golf Center Majadahonda / Gowfing
28250 Madrid Green Paddock
28300 Aranjuez-Madrid Club de Golf Aranjuez
28300 Aranjuez Golf Jardín de Aranjuez
28300 Aranjuez Real Sociedad Hipica Aranjuez
28522 Rivas Golf Negralejo
28630 Villa del Prado Club de Golf Encinar
28660 Boadilla del Monte Golf Santander
28669 Boadilla del Monte Club de Golf Las Encinas de Boadilla
28670 Villaviciosa de Odón Club de Golf Lomas-Bosque
28691 Villanueva de la Cañada-Madrid Golf La Dehesa
28707 San Sebastián de Los Reyes Club Jarama R.A.C.E.
28709 San Sebastián de Los Reyes Real Sociedad Hipica Española Club de Campo
28810 Madrid El Robledal Golf