MERAL ALMA & JONATHAN AUTH

Ausstellung: Gesichtspunkte der Figuration

Meral Alma, Ausstellung Gesichtspunkte der Figuration 2015

Die Ausstellung zum Rundgang 2015

Im Atelier Ratinger Strasse 34 in Düsseldorf, ein paar Schritte entfernt von der Kunstakademie, findet auch dieses Jahr eine Zusatzausstellung zum Rundgang statt; fast schon Tradition hier am Ort.

Im Einladungstext liest man:
Die Konzentration klarer Formen trifft auf die Kraft der reinen Farbe und expressive Formenwelten.
Von der Bühne der Illusion in den Zirkus des Lebens.

Meral Alma zeigt teilweise neue Arbeiten, eine im Format von  220 cm x 640 cm. Auf diesem wahrlich großformatigen Werk ist die Entwicklung von Meral Alma sehr deutlich zu erkennen. Allein deshalb schon lohnt sich ein Besuch.

Wir werden in Kürze auf die Weiterentwicklung ihrer Malerei hier näher eingehen.

Jonathan  Auth, Ausstellung Gesichtspunkte der Figuration 2015

Jonathan Auth steht mit seiner Art zu malen signifikant im Kontrast zu Meral Alma. Seine Werke stehen in der Tradition klassischer Malerei, die man heute von jungen, zeitgenössischen Künstlerinnen und Künstler kaum noch findet.
„Die Malerei gilt heute als verkrustet“ äußerte sich Jonathan Auth jüngst und an gleicher Stelle: …als müssten sich die angehenden Maler schämen, dass sie die Tradition mit Pinsel und Ölfarbe hochhalten.“
Schämen tut er sich nicht, im Gegenteil. Wir freuen uns, diesen Vertreter klassischer Schönheit hier anzutreffen.

Die Ausstellung lebt von dem malerischen Kontrast zwischen zwei äußerst beachtenswerten Künstlern, Meral Alma und Jonathan Auth. Es lohnt sich, diese Ausstellung, die leider nur bis zum 15.02.2015 so zu sehen ist, zu besuchen.

Über Rieder

Oberbayer

Zeige alle Beiträge von Rieder

Ihr Kommentar

Ihre eMail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.