24.06.2014. Traders Njuzz.

Konsolidierung auf hohem Niveau.

Nach „Fed-Stimmungsspritze“ scheint Atempause angesagt.

Dax am 24.06.2014Rückblick:
Die Aussagen von US-Notenbankchefin Janet Yellen – die Aktienmärkte seien im historischen Vergleich nicht überteuert, eine Zinswende sei frühestens Mitte 2015 zu erwarten – beendeten trotz Senkung der Wachstumsprognose die kurzzeitige Konsolidierung im Dow Jones und bescherten dem „ehrwürdigen“ Aktienbarometer ein neues – wenn auch nur wenige Punkte höheres – Allzeithoch.

Im Dax beförderten das „US-Notenbank-Event“ sowie der sog. „Hexensabbat“ am vergangenen Freitag den Index gleichfalls auf ein neues ATH, welches jedoch zur gestrigen Handelseröffnung deutlich abverkauft wurde.

Ausblick:
Der gestrige Handelsverlauf entlarvte den Anstieg der Vorwoche aus wellentechnischer Sicht als überschiessendes Korrekturelement – einer sog. üb/x -wie beigefügtes Chartbild verdeutlichen soll. Ob die derzeitige Konsolidierung bereits abgeschlossen ist oder sich preislich oder zeitlich weiter ausdehnt, kann im Moment mit der für einen kurzfristigen Einstieg erforderlichen Prognosesicherheit nicht gesagt werden.

Hier geht es ins Financial Traders Forum.

Ihr Kommentar

Ihre eMail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.