Playings in: Europa » Italien » Sizilien » Donnafugata Golf Resort & SPA

Donnafugata Golf Resort & SPA

Sehr schönes Resort mit zwei 18-Loch Plätzen.

Kurzer Golfurlaub oder Golf mit barocker Pracht in der Umgebung.

Donnafugata Golf Resort & SPA , Sizilien

Donnafugata Golf Resort & SPA , SizilienDonnafugata Golf Resort & SPA , SizilienGolferinnen und Golfer werden es genießen, hier zu sein. Das Golf Resort läßt keine Wünsche offen. Der Golfplatz ist gut und die Gegend um das Resort bietet einiges an Abwechslung. Aber der Reihe nach. Die Anfahrt ist durchaus schwierig, bestätigten alle, die ich gefragt habe. Die Schilder sind bei Tag schwer, bei Nacht gar nicht zu sehen. Aber die Mühe lohnt sich. Einmal angekommen, fällt der Stress ins Nichts.

Zuerst mal zu den Plätzen. Zwei 18-Loch Plätze, ein Links, ein Parkland, so die Textur in den Broschüren und Websites, design by Gary Player, begrüßen mit absolut perfekt gepflegten Fairways ein internationales Publikum, wobei mir Franzosen und Briten in der Mehrzahl zu sein scheinen. Das diese beiden Länder hier im Resort und auf den Plätzen so freundlich mit einander umzugehen belieben, was ja durchaus nicht selbstverständlich ist, liegt mit Sicherheit an den  Voraussetzungen, die man als Golferin und Golfer hier vorfindet.

Allein das Gras an den Abschlägen ist gepflegter, als auf so manchen Grüns und Fairways berühmter Plätze. Die Plätze sind herausfordernd, aber durch ihren spärlichen Baumbewuchs, was die Anzeige: Parkland schlicht widerlegt, letzlich nur für short hitter problematisch. Wenn Sie zu den long hittern gehören und ein wenig Respekt vor Wasser und Bunker haben, dürften Sie die Idee von Gary Player eher genießen: Lange, faire Schläge vom Abschlag, gute taktische Zurückhaltung beim 2ten Schlag, immer die Annäherung im Sinn, dann sind auch die Par 5 Löcher für Sie kein Problem.

Man muss es immer betonen, der Pflegezustand dieser Plätze ist einfach hervorragend, wenn auch vor kurzem noch einige Klagen diesbezüglich zu lesen waren. Es macht große Freude, auf solchen Fairways zu spielen; allein darauf Laufen ist schon ein Erlebnis von besonderer Qualität.

Leider gibt es auch einige negative Dinge anzumerken. Da sind vor allem die Bunker, die teils beinhart und steinig da liegen, als wären sie Ausgrabungsstätten für Archäologen. Die Golf-Akademie, auf der Website als ultimative Errungenschaft und beste der Insel, wenn nicht der Welt apostrophiert, entpuppt sich als Witz. Putting- Green und Chipping-Area kommen an das übliche Niveau von öffentlichen Golfclubs in Deutschland nicht heran, was auch ein fahles Licht auf die Preise wirft. Zwischen Loch und next tee sind manchmal unerklärliche Distanzen; was Gary Player sich dabei wohl gedacht haben mag?

Donnafugata Golf Resort & SPA , SizilienDonnafugata Golf Resort & SPA , Sizilien Was aber auf der Haben-Seite steht, kann die uneingelösten Versprechungen auf der Soll-Seite leicht ausgleichen. Kaum ein Besucher findet heute noch ein Haar im Resort.

Konnte man vor einem Jahr noch lesen, dass die Preise und die Qualität in den Restaurants des Resorts zu hoch waren für eine höchstens durchschnittliche Küche, gilt das heute nicht mehr.
Gleichwohl rate ich jedem, nicht bequem Halbpension zu buchen, um sich dann zu beschweren, sondern sich die Freiheit der Wahl zu behalten und die Küche in Donnafugata (das Dorf in der Nähe – siehe auch hier) zu genießen.

Diese All-inklusive Mentalität aus der Geiz-ist-geil Intelligenz darf nun wahrlich nicht erwarten, dass beim Sale-off immer erstklassiges Cashmir oder Alpaka auf dem Wühltisch liegt.

Die Zimmer im Resort sind groß und sehr gut ausgestattet. Der Pflegezustand der gesamten Anlage ist hervorragend, der Service freundlich und jederzeit hilfsbereit.

Herausragend gut ist das Frühstücks-Buffet. Pool und alle sonstigen Anlagen lassen kaum Wünsche offen.
Für alle, die ihr Leben nicht nur auf dem Golfplatz verbringen möchten, bietet das Resort etwa 7 km entfernt – ein Bus Shuttle fährt im Stundentakt – einen betreuten Strandabschnitt mit Liegen, Sonnenschirm und kleiner Verpflegung.
Der Strand ist 3 km lang, feinsandig, fast menschenleer. Das Wasser schimmert türkisgrün.

Die Gegend um das Resort, nimmt man hier besonders die umgebende Landschaft in den Blick, sieht man wenig vom süditalienischen Charme. Vom Meer weg erinnert die Landschaft an verlassene Gehöfte in Irland. Zum Meer hin prägen schmucklose, überdachte Gewächshäuser, einige auch recht verfallen, das Landschaftsbild. Der zum Resort gehörende Strand ist ein wahrer Lichtblick, denn Marina di Ragusa z. Bsp. ist eins der Dörfer am Meer, die Italiens Sinn für Badeurlaub in Reih und Glied entworfen hat.

Nicht die Landschaft, sondern die geschichtsträchtigen Orte hier sind einen Besuch wert. Und es muss nicht immer nur Ragusa sein. Unweit vom Resort liegen Orte wie Vittoria und Chomiso, wobei Vittoria ein wenig mehr gefällt und sogar für Shopping Bedürftige nachhaltige Befriedigung bietet. Modica, wo der Verfasser selbst nicht war, liegt auch nicht weit entfernt und soll mit einem der schönsten Stadtbilder im Stil des sizilianischen Barocks Besucher erwarten.

Bite beachten Sie auch den unten stehenden Link zu allen Playings
Alle Playings: Sizilien


Reisen und golfen

Golfresort Donnafugata, SizilienSizilien

...und an der legendären sizilianischen Leidenschaft. Sizilianer feiern die Freundschaft untereinander so oft sie können und so ausdauernd wie sonst kein Italiener. Sizilianer lieben das Gespräch, auch das mit sich selbst und dabei sind stundenlange Redeschwälle eher ...

Clubinfo zu diesem PLaying

Über Rieder

Oberbayer

Zeige alle Beiträge von Rieder

Ihr Kommentar

Ihre eMail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.