Berlin

Seite 1

Berlin, ick liebe dir.

Berlin ick liebe dir
Einen tollen Reiseführer durch die Stadt finden Sie unter dem gleichnamigen Link hier auf der Webseite Berlin ick liebe dir.

Wenn die Stadt Berlin für irgend etwas berühmt, bisweilen berüchtigt ist, dann für ihre Clubs. Wer kennt sie nicht, das Berghain oder die legendäre Bar25? Clubs kommen und gehen, manche werden zu Mythen der Berliner Nachtkultur und darüber hinaus. Einige, die es schon geschafft haben, andere, die sich gerade auf den Weg der Mythenbildung gemacht haben, stellen wir hier vor.

Berghain, Berlin

Berghain

Manche sagen, das Berghain hätte seine beste Zeit längst hinter sich. Andere sagen, das Berghain ist nach wie vor der beste Club in Berlin. Finden Sie es raus.
Am Wriezener Bahnhof
10243 Berlin Friedrichshain
Webseite Berghain.

Watergate, Berlin

Watergate

Urgestein der Szene und immer noch eine der besten Club-Adressen der Stadt. Manch ein Berliner mag die Nase rümpfen und spitz zischen: zu touristisch! Aber so ist er der Berliner, wenn die Beliebtheit von internationalem Publikum ist, geriert er sich einfach arrogant als Mittelpunkt der Welt. Nicht vergessen, die Fly Watergate Open Airs an Sommerwochenenden an der Rummelsburger Bucht. D.i. tanzen im Sand mit Blick über die Bucht. Watergate ist die Adresse für die besten Open Airs der Stadt.

Falckensteinstr. 49
10997 Berlin
Webseite Watergate.

Prince Charles, Berlin

Prince Charles

Prototyp der Generation Y im Berliner Clubbetrieb. Die Location befindet sich in einem ehemaligen Schwimmbad in einem Hinterhof mitten in Kreuzberg. Und von wegen nur House und Techno. Hier gibt es Hip Hop und Rap und „I Love Engtanz“, Kuschelmusik zum gegenseitigen Anfassen. Zugegeben, ein wenig retro, dafür aber hip und emotional mit Schuss Ironie.

Prinzenstraße 85f, 10969 Berlin
Webseite Prince Charles.

Renate, Berlin

Die Renate

So spricht es der Berliner. Eigentlich heißt diese in einem runtergekommenen, ehemaligen Wohnhaus direkt am Ostkreuz gelegene Location Salon zur Wilden Renate. Verwinkelt, mit engen Dancefloors, vielen hip dekorierten Rückzugsmöglichkeiten mit Sofas oder Hochbetten, einem phantasievoll gestalteten Garten läßt die Renate die 90er Jahre wieder aufleben als im Berliner Osten in so vielen leerstehenden Häusern täglich illegale Technopartys stattfanden. Direkt neben der S-Bahn gegenüber an der Spree befindet sich eine Open-Air-Location namens ELSE. Kommt man von Renate betritt man die ELSE durch einen weit geöffneten Kussmund zur Afterhour am Sonntag.

Alt-Stralau 70, 10245 Berlin
Webseite Renate.

Seite 2

Die Renate empfiehlt: Michelberger Hotel

Michelberger Hotel, Berlin
Warschauer Str. 39-40
Berlin, 10243
Webseite Michelberger Hotel.

Kater Blau, Berlin

Kater Blau, Sisyphos und Co.

Eine Reihe von Clubs lassen das Erbe der welberühmten und legendären Bar25 wieder aufleben. Mit Glitzer, Exzess, Verkleidung, Fantasie, Open Air wird mehr als Musik und Tanzen inszeniert.
Kater Blau wurde von ehemaligen Bar25-Gründern auf demselben Gelände eröffnet.
Hierzu zählt auch der Club der Visionäre mit seinen Terrassen über dem Flutgraben sowie direkt gegenüber die IPSE, eine verwinkelte Open-Air-Location mit großem Indoor-Bereich.
Und natürlich das Sisyphos, an der Rummelsburger Bucht in Lichtenberg gelegen, das dem Bar25-Gefühl für viele Besucher am nächsten kommt.

Kater Blau Holzmarktstr. 25 10243 Berlin
Webseite Kater Blau.

Club der Visionäre, Berlin
Club der Visionäre
AM FLUTGRABEN / 12435 BERLIN
MO-FR AB 14 UHR / SA-SO AB 12 UHR. OPEN END!
Webseite Club der Visionäre.

IPSE, Berlin

IPSE
Vor dem Schlesischen Tor 2b, 10997 Berlin hinter dem Freischwimmer / neben der Tanke
Kreuzberg, 10997 Berlin
Webseite IPSE auf The Club Map.

Sisyphos, Berlin

Sisyphos
Hauptstraße 15, 10317 Berlin

Weitere angesagte Clubs in Berlin sind:
HOUSE OF WEEKEND
About Blank
Golden Gate
Ritter Butzke
Arena Club
Tresor Club

Einen guten Überblick über die Clubszenen in Berlin finden Sie auf der Webseite The Club Map sowie auf der Webseite Top10 Berlin.


Hotel Brandies

In der City West, kurze Wege zum CityCube und nahe Messe.
Ob touristisch oder business – profitieren sie von unserer Lage in der City West. Direkt vor dem Hoteleingang befindet sich die U-Bahn Station Kaiserdamm. In Reichweite und Laufdistanz erreichbar sind der CityCube, die Messe, ICC und der ZOB. Besuchen Sie das Schloss Charlottenburg oder genießen sie den Panoramablick über die Berliner City vom Funkturm ausWeieter Informationen auf der Webseite Hotel Hotel Brandies..


Die BB-Masters

BB-Masters Berlin-Brandenburg
SAVE THE DATE: Das dritte Berlin-Brandenburg-Masters ProAm Golf Turnier findet vom 28. April bis 01. Mai 2016 im Berliner Golf & Country Club Motzener See e.V. auf dem B/C Course statt.
Weitere Informationen: Webseite BB-Masters.

Seite 3

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten:

Brandenburger Tor – Restauriertes Tor und Wahrzeichen aus dem 18. Jh. mit 12 dorischen Säulen und der Statue der Siegesgöttin.
Reichstagsgebäude – Parlamentsgebäude im Stil der Neurenaissance mit einer Glaskuppel von Norman Foster und Panorama-Stadtblick.
East Side Gallery – Graffiti-Kunstwerke von 118 Künstlern an der Berliner Mauer, in denen der Mauerfall zelebriert wird.
Denkmal für die ermordeten Juden Europas – Labyrinthartiges Holocaust-Mahnmal, bestehend aus 2.711 Stelen und einem unterirdischen Ausstellungsraum.
Berliner Dom – aus dem 19. Jh. mit Königsgruft, einer Kuppel mit Aussicht & einer Orgel mit 7.000 Pfeifen.
Checkpoint Charlie – Berühmter ehemaliger Grenzübergang zwischen Ost- und
Westberlin mit weißem Kontrollhaus und Grenzlinie.
Potsdamer Platz
Museumsinsel – die nördliche Spitze der Spreeinsel in der historischen Mitte von Berlin.
Sie ist die Keimzelle der Berliner Museumslandschaft und mit ihren fünf Museen.
Berliner Fernsehturm

Berlin

Alexanderplatz
Pergamonmuseum – Museumskomplex mit antiken römischen & griechischen Sammlungen sowie babylonischen & persischen Antiquitäten.
Schloss Charlottenburg – Sommerpalast im Barockstil mit riesiger Gartenanlage & Zimmern mit Gemälden, Wandteppichen & Porzellan.
Gedenkstätte Berliner Mauer
Kurfürstendamm
Schloss Sanssouci
Siegessäule – 67 Meter hohe vergoldete Säule mit Aussichtsplattform, die an den Sieg im Deutsch-Dänischen Krieg erinnert.
Unter den Linden – Prachtstraße im Berliner Ortsteil Mitte des gleichnamigen Bezirks, die zwischen dem Forum Fridericianum und dem Pariser Platz verläuft.
Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche
Gendarmenmarkt
Zoologischer Garten Berlin
Spree
Jüdisches Museum Berlin
Neues Museum
DDR Museum

Berlin

Mauermuseum – Museum Haus am Checkpoint Charlie
Topographie des Terrors – Modernes Zentrum am ehemaligen Gestapo-Hauptquartier, das die Schrecken des Nationalsozialismus dokumentiert.
Friedrichstraße
Altes Museum
Mauerpark
Kaufhaus des Westens
Alte Nationalgalerie
Bode-Museum
AquaDom & SEA LIFE Berlin
Deutsches Historisches Museum
Rotes Rathaus
Großer Tiergarten
Botanischer Garten und Botanisches Museum
Olympiastadion Berlin
Schloss Bellevue
Oberbaumbrücke – verbindet als Teil des Innenstadtrings die Ortsteile Kreuzberg und Friedrichshain über die Spree und liegt zwischen der Elsenbrücke und der Schillingbrücke.
Französischer Dom – Prächtige französische Kirche aus dem 17. Jahrhundert, die einen Kuppelturm mit Panoramablick bietet.
Bebelplatz – Öffentlicher Platz mit Denkmal zur Bücherverbrennung, umgeben von der Oper und Universitätsgebäuden.
Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin
Nikolaikirche – Im 2. Weltkrieg durch Luftangriffe zerstörte Kirche aus dem 13. Jh. mit Events, Orgelmusik und Konzerten.
Park Sanssouci
Berliner Philharmonie
Hackescher Hof

Berlin - Hackescher Markt

Hackescher Markt

Seite 4

Ihr Club bei on-golf

TageszeitungBitte füllen Sie das Formular aus. Wir richten Ihre Clubseite dann so schnell wie möglich ein.
Dieser Service ist kostenlos. Zum Formular: Clubseite.

Die 10 schönsten Orte des Berliner Festival of Lights. Anschauen auf der Webseite von Creators Projekt.

Denkmal Theodor Fontane

Theodor Fontane (* 30. Dezember 1819 in Neuruppin; † 20. September 1898 in Berlin): Wanderungen durch die Mark Brandenburg. Die Erzählung beschreibt Schlösser, Klöster, Orte und Landschaften der Mark Brandenburg, ihre Bewohner und ihre Geschichte. Zwischen 1862 und 1889 erschienen, ist das Werk Ausdruck eines gewachsenen preußischen Nationalbewusstseins und der Romantik. Die Eindrücke und historischen Erkenntnisse, die Fontane während der Arbeit an den „Wanderungen“ gewann, bildeten die Grundlage für seine späteren großen Romane wie Effi Briest oder Der Stechlin. (Wikipedia)

Weitere Informationen zu Berlin-Brandenburg finden Sie auf der Webseite Berlin sowie auf der Webseite Reiseland Berlin-Brandenburg oder auf der Webseite in Berlin-Brandenburg.

Über Rieder

Oberbayer

Zeige alle Beiträge von Rieder