Hong Kong Golf Clubs

Pflege und Service at it’s best.

Bezeichnung Adresse Beschreibung Link

Die Fanling Courses.

Am besten fährt man mit der Bahn in Richtung Fanling. Dauer etwa eine Stunde. Bitte nehmen Sie eine Karte mit, falls Sie den Weg nicht kennen. Es ist schwer, jemanden mit englischen Sprach-Kenntnissen dort zu finden. Selbst Taxisfahrer schütteln meist nur fragend den Kopf.

Einmal angekommen, empfängt Sie chinesische Membership Golf-Atmosphäre. Ein reräsentatives Clubhaus, drei 18-Loch Plätze: Old Course, New Course und -? Eden Course natürlich. Am besten, Sie schauen auf die Webseite, denn die Course-Führung ist nicht immer einsichtig auf den ersten Blick. A propos Blick werfen: Folgen Sie doch mal dem Link: China Golfing Society, lesen Sie die ‘raison d’être’ und schauen Sie dann mal, ob Sie einen Chinesen entdecken (Galeries und  Honorables: Presidents, Captains); viel Glück.

Die Plätze sind mindestens, wenn nicht besser gepflegt als jede Notaufnahme in einem deutschen Krankenhaus. Nur das „Pflegepersonal“ kann zahlenmäßig natürlich nicht mithalten mit all den fleißigen Fingern, die die Fanling Courses in Form halten. So jedenfalls unser erster Eindruck, den wir leider nicht vertiefen konnten, da während unseres Besuchs gerade die UBS Hong Kong Open liefen.
Wer also einen der Fanling Courses gespielt hat ist herzlich aufgefordert, seine Eindrücke und Erfahrungen mit allen OnGolf Mitgliedern zu teilen. Gerne in Wort und Bild. Wie Sie das am besten machen, lesen Sie hier. Und was Sie davon haben, lesen Sie dort.

Über Rieder

Oberbayer

Zeige alle Beiträge von Rieder

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.