Reisen und golfen in: Südamerika » Brasilien » Brasilien

Brasilien

Lust auf Abendteuer?

Brasilien

Brasilien ist für Golfreisende ein noch fast gänzlich unbeschriebenes Blatt. Auf 200 Millionen Menschen kommen gerade einmal knapp 20.000 Golfer; im Jahr 2000 waren das noch ganze achtzig. Sie werden also selten Schlangen am Tee Eins begegnen, sieht man mal von den tierischen Vertretern ab.

Wenn Sie zu der Spezies der Abendteuerlustigen gehören, dann nehmen Sie sich doch einmal die Gegelegenheit, bei einem Besuch von Rio de Janeiro den Golf Club Teresópolis zu spielen. Und genießen dort einmal das Feeling zu meinen, dass Sie die Runde ganz allein spielen müssen und dann die große Freude, wenn Sie auf jemanden inmitten der fantastischen Landschaft  trfffen und doch nicht alle Löcher alleine gehen müssen. Der Platz nämlich ist zumeist menschenleer; bis auf wenige eben, die man dort eher zufällig trifft.
Engländer haben den Platz angelegt und damals sah er auch bessere Zeiten, aus denen Haupt-Clubhaus mit Schwimmbad, Tennisplätzen und Reitanlage noch vorhanden sind und erahnen lassen, wie Golfsport unter englischer Leitung und Tradition einmal sich anfühlte.

Brasilien

Heute hat der Golfclub hat nur noch knapp 50 Mitglieder, und die Beiträge decken nicht mal mehr die Betriebskosten. Erfindungsreich wie die Menschen in Brasilien nun mal sind, ist der der Club zugleich auch noch Veranstaltungsort für Konzerte, Hochzeiten, Familienfeiern und überlebt so gerade.

Der in einem gepflegten Park mit altem Baumbestand liegende Platz ist in den Bergen auf etwa 1000 m Höhe angelegt, wo in der sonst unangenehm schwülen Hitze eines Tropensommers angenehme Temperaturen vorherrschen. Im Juni und Juli kann es sogar recht frisch hier oben werden. Das ändert aber nichts daran, dass Sie in einer subtropischen Vegetation, die hier überall auf den Hügeln sich ausbreitet, Ihre Runden spielen.

Brasilien

Rio Olympic Golf Course

Zur Olympiade 2016 wurde dieser Platz im Gebiet Barra da Tijuca neu errichtet. Aus einem Gebiet, das der Volksmund nur „Barra“ und das noch vor nicht all zu langer Zeit ein Sumpfgebiet und Dschungelland war, voller Krokodile, Schlangen und anderen unangenehmen Zeitgenossen, ist nun ein ansehnlicher Golfplatz geworden, der seinen Anteil am kleinen Golfboom in Brasilien hat.

18-Loch Golfplatz IBEROSTAR Praia do Forte Golf Club: Auf einer Länge von über 6200 m wurde dieser Golfplatz von P.B. Dye gestaltet. Der hat den Platz in eine leicht hügelige Dünenlandschaft eingebettet, viel Sand prägt das Landschaftsbild. Aufgrund der Länge des Platzes sind Longhitter eventuell im Vorteil. Die Grüns sind zwar recht gross, doch stark gewellt und regelmässig sehr gut durch Bunker verteidigt. Die letzten 3 Löcher verlaufen entlang des Strandes und bilden einen traumhaften Abschluss einer anspruchsvollen Golfrunde.
Der Platz ist von gelb aus anspruchsvoll und nicht ganz einfach zu spielen, da viele Bunker und teilweise große Sand Areas ins Spiel kommen, ein Slice oder Hook ist zumeist im Gestrüpp weg! Ballsuche deshalb zwecklos. Tipp: möglichst viele Bälle mitbringen, da diese im Club sehr teuer sind. (Warbirdbälle für 6 Euro / Stück).
Bevor Sie sich für dieses Ziel aber entscheiden, sollten Sie sich unbedingt aktuelle Informationen einholen. Vorsicht also: Man hört, der Platz wäre auf Jahre hin geschlossen, weil versandet.

Generell ist es ratsam, vor eine langen und meist beschwerlichen Anreise zu einem Golf-Ziel, aktuelle Informationen einzuholen. Und nicht immer sind die auf den Clubwebseiten aktualisiert. Daher, Hilfe von Profis holen, die Golfreisen nach Brasilien anbieten.

Brasilien

Filter nach
Bezeichnung Adresse Beschreibung Link

Golfclubs

Bite beachten Sie auch den unten stehenden Link zu allen Reisezielen
Alle Reisen: Brasilien

Über Rieder

Oberbayer

Zeige alle Beiträge von Rieder

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.