Reisen und golfen in: Europa » Portugal » Lissabon » Portugal

Portugal

‚Driving‘ The Atlantic Ocean

Vom Tee 1 Richtung Atlantik

Filter nach

Golfclub Vale do Lobo, PortugalGolfclub Vale do Lobo, PortugalGolfen in Portugal hat ganz besondere Reize. Ein ganz besonderer dabei ist sicherlich der Abschlag von Tee 1 über Klippen hinweg am Atlantik. Dafür ist die Algarve berühmt.

Und weil man dort schon ab Februar, spätestens März fast ideale Bedingungen für den Golsport vorfindet.
Aber die alte Seefahrernation hat jede Menge mehr, also Golf und die Algarve zu bieten, was aber schon einiges ist.
Die folgenden Kurzbeschreibungen sollen Ihnen die Auswahl für Ihren nächsten, längeren Golfurlaub in Portugal ein wenig erleichtern.

Im Goldenen Dreieck der Algarve.

300 Sonnentage im Jahr. Die Ostalgarve ist von Lagunen und Dünenlandschaften geprägt, während es im Westen der Algarve felsiger wird.

Der südwestlichste Punkt Europas befindet sich am Cabo de Sao. Das Hinterland ist gebirgig und wird von dem höchsten Berg der Algarve, dem Pico da Fóia, dominiert.

Die Feriengebiete konzentrieren sich um den Ort Litoral. Zu den größten Städten der Algarve gehören Faro, Portimão, Olhão, Albufeira und Silves. Besonders sehenswert sind die Tropfsteinhöhle Buraco dos Mouros, die Grabanlage in Sao Marcos mit Stätten aus der Kupferzeit und die Strände von Tavira.

Die Stadt Almancil liegt wenige Kilometer westlich von Faro im sogenannten Goldenen Dreieck der Algarve. Hier liegen die exklusiven Golf- und Ferienresorts Quinta do Lago und Vale do Lobo mit zahlreichen erstklassigen Golfplätzen.

Die umgebende Landschaft ist geprägt von den westlichen Ausläufern des Naturreservates Parque Natural da Ria Formosa. Die langen Sandstrände sind durch ausgedehnte Dünen von der dahinter liegenden Lagune getrennt.

Convento do Christo, PortugalFestung Guimaraes PortugalConvento de Cristo

Er befindet sich in der Stadt Tomar in Zentralportugal und mutet wie ein barockes Schloss an und. Erbaut im 12. Jhd. von Tempelrittern, diente er ihnen als Hauptquartier. Museum und Kreuzgänge aus dem 15. und 16. Jhd., sowie der reich verzierte Innenraum, die Plastiken und Malereien sind unbedingt einen Besuch wert.

Archäologischer Park und Tal von Côa

Hier sehen Sie bildliche Darstellungen, die in das Schiefergestein der Uferhänge des Flusses Côa geritzt sind. Prähistorische Zeichnungen von Côa, die sich auf einer Länge von 17 km erstrecken. Die ältesten Bildnisse von Ziegen, Fischen, Steinböcken und Auerochsen sollen bis zu 22.000 Jahre alt sein.

Aveiro

Norden ist Aveiro von Salzmarschen, Lagunen und Stränden umgeben und trägt den Beinamen portugiesisches Venedig. Farbenfrohe Gondelboote, die im großen Kanal schaukeln, prägen das Stadtbild. Besuchenswert sind vor allem das ehemalige Dominikanerinnenkloster Convento de Jesu aus dem 15. Jhd. und die Kirche Igreja da Misericórdia. Die Kirche verfügt über eindrucksvolle blau-weiße Kachelarbeiten an der Fassade.
Die Hafflandschaft des Naturschutzgebietes Ria de Aveiro nördlich der Stadt erkundet man am besten auf einer Bootsfahrt.

Berlengas Inseln, Portugal

silvercoastrentals.com

Berlengas Inseln

Die Inselgruppe liegt nur 12 km vor der Westküste und dem Ort Peniche.
Die größte Insel, Berlengas Grande, ist von Fischern bewohnt und aus Gründen des Naturschutzes dürfen pro Tag nur 300 Besucher die Insel betreten. Wunderschöne Natur, perfekte Bedingungen zum Tauchen und Kanufahren sowie zahlreiche Vogelarten lohnen den Besuch.

Grande Berlengas verfügt über eine Festung mit Übernachtungsmöglichkeit. Viele Tauchbasen bieten Tauchausflüge zu Grotten, Schluchten und Höhleneingängen, wo man Sardinenschwärme und Mondfische beobachten kann.

Coimbra, PortugalCabo da Roca

Pitoresk steht der Leuchtturm von Cabo da Roca auf steilen Klippen, dem westlichsten Punkt Europas auf einer Höhe von 140 m und bietet einen beeindruckenden Blick weit über schroffe Klippen auf den Atlantik.

Coimbra

In Westportugal am Fluss Mondego und westlich vom Naturschutzgebiet Serra Estrela gelegen mit ihrer renommierten Universität gleich neben der Neuen Kathedrale Sé Nova und dem Kunstmuseum. Der Botanische Garten nahe der Universität gehört zu den eindrucksvollsten in ganz Portugal. Die Stufen der Treppe Quebra Costas (wörtlich: Rückenbrecher) führen abwärts in das historische Zentrum von Coimbra mit seinen Bars, Cafés und Geschäfte aller Art. Sehenswer der Themenpark südlich des Flusses mit Dörfern, Denkmälern und Gebäuden in Miniaturform. Nicht weit davon befinden sich die Ruinen des gotischen Klosters Santa Clara-a-Velha.

Cascais, LissabonCosta Verde und Costa de Prata

Beschauliche Küstenstreifen mit kilometerlangen Stränden in landschaftlich reizvoller Umgebung. Einheimische und Hauptstädter zieht es an die Costa de Prata.

Das Fischerdorf Nazaré gehört zu den beliebtesten Ferienorten in der Region. Hier findet man landeinwärts das geschichtsträchtige Kloster Santa Maria da Vitória.

Die Costa Verde ist vor allem für Sportreisende und Familien ideal. Kinder können zwischen dem feinsandigen Strand und dem grobsandigen Ufer des Flusses Minho wählen. Kitsurfen, Kanutouren, Wandern und Fahrradfahren sind nur einige der Aktivitäten an der Costa Verde.

Cristo Rei

Das Abbild der Christusstatue erinnert eher an Rio als an Almada. Auf 75 m Höhe befindet sich eine Aussichtsplattform, die einen schönen Blick auf Lissabon freigibt. Die Statue Cristo Rei mit ihren geöffneten Armen, befindet sich noch einmal 28 m höher und wurde 1959 vom Erzbischof von Rio geweiht.

Douro Tal, PortugalDouro-Tal

Der Fluss Duero zieht sich von der spanischen Grenze mitten durch Portugal und mündet in Porto ins Meer.

Die Landschaft wird von den terrassenartigen Weinanbaugebieten dominiert und gehört seit 2001 zum UNESCO-Weltnaturerbe.

Die schönsten Ausblicke auf das Land des Portweins bieten sich bei einer Zugfahrt durch das Douro-Tal, die zu den schönsten Bahnstrecken Portugals zählt.

Estoril

Einst exklusiver Urlaubsort der Reichen aus aller Welt in der Nähe von Lissabon. Sportbegeisterte finden hier ganzjährig ideale Bedingungen. Neben dem größten Kasino des Landes befindet sich auch die bekannte Formel-1-Rennstrecke in Estoril.

Evora, PortugalÈvora

Zwischen Lissabon und der Grenze zu Spanien liegt die Èvora, die Provinzhauptstadt der in Europa einzigartigen Region Alentejo.

Das historische Stadtzentrum aus dem 17. Jhd. beherbergt eine alte römische Mauer und einen römischen Tempel sowie die gotische Kathedrale aus dem 12./13. Jhd., das Stadtmuseum, die gotische Kirche São Francisco. Außerhalb der Stadt findet man Megalithen, d.s.  oft unbehauene Steinblöcke, die als Bausteine für Grab- und Kultanlagen benutzt oder als Monolith aufgerichtet und in Steinsetzungen positioniert wurden.

Die west- und nordeuropäischen Megalithbauten wurden alle in der Jungsteinzeit und der frühen Bronzezeit errichtet.

Guimarães

Stadt und Festung von Guimarães in der Region Braga, in Nordportugal, sind Symbol für Portugals Unabhängigkeit. Guimarães war die erste Hauptstadt des Landes und besitzt auch heute noch eine sehenswerte, historische Altstadt. Die Festung von Guimarães liegt auf einer Anhöhe und bietet einen schönen Panoramablick auf die Stadt. Sie gilt als eine der besterhaltenen romanischen Festungen Portugals. Die mittelalterliche Altstadt zeigt eine Vielzahl von eisernen Balkonen, prachtvollen Kirchen, engen Gassen mit rund geschliffenem Pflaster und restaurierten Stadthäusern.

Kloster Jeronimos, LissabonHieronymos Kloster, PortugalHieronymus-Kloster

Direkt an der Hafeneinfahrt von Lissabon wurde das bedeutende Hieronymus-Kloster im Jahr 1502 fertiggestellt. Die Säulen und Wände sind mit Tierreliefs verziert. Eine weitläufige Parkanlage befindet sich vor dem Kloster. In der Nähe steht der Turm Belém, eines der Wahrzeichen von Lissabon zur Erinnerung an Vasco da Gama.

Kathedrale von Faro

Eine der schönsten Sehenswürdigkeiten im Süden Portugals ist die Kathedrale von Faro aus dem 13. Jhd. mit ihrem reich verzierten Gestühl und beeindruckenden Altar. An den Holzwänden hängen Gemälde aus dem 18. Jhd. Der alte Glockenturm besitzt ein  mittelalterliches Uhrwerk. Von der oberen Freifläche bietet sich ein schöner Blick über Faro bis zum Naturschutzgebiet Ria Famosa.

Kulturlandschaft Sintra

Hauptsehenswürdigkeiten sind der Palast da Pena, ein buntes Schloss, das von einem regenwaldähnlichen Park umgeben ist und die Villa Quinta da Rigaleira. Sie verfügt über einen riesigen Labyrinthgarten. Der historische Kern Sintras gleicht einem Freilichtmuseum mit den beeindruckenden Gärten des Palastes de Seteais, dem Capuchos-Kloster, mehreren Museen und dem Park Monserrate.

Ponte Vasco da Gama

Sie ist eine der längsten Autobahnbrücken der Welt und spannt sich 17 km über die Flussmündung des Rio Tejo. Sie verbindet die Hauptstadt Lissabon mit Almada und Setúbal. Der Name der Schrägseilbrücke, mit Hauptöffnung für Schiffe, erinnert an den portugiesischen Seefahrer Vasco da Gama. Während der Überquerung bietet sich in 150 m Höhe ein toller Blick auf Lissabon.

Porto, Portugal

Glockenturm von Porto, PortugalIgreja de Santo Ildefonso, Porto, Portugal

Kathedrale, Porto, PortugalPorto o mais bonito

Porto ist eine der ältesten europäischen Städte. Die schöne, an historischen Gebäuden und Denkmälern reiche Stadt Porto, liegt im Nordwesten des Landes, an der Flussmündung des Douro.

Highlights der Stadt sind sicherlich die beeindruckende Kathedrale, der Glockenturm, der alte Stadtgarten São Lázaro und die berühmten Portweinhäuser, die sich an einen Hang schmiegen. Unbedingt sehenswert sind das Museum für zeitgenössische Kunst und die Ausstellungen in der ehemaligen Börse. Das Museum des einstigen Klosters Santo Tirso ist archäologischen Funden gewidmet.

Portos Glockenturm Torres dos Clérigos ist 75 m hoch. Oben, nach über 225 Stufen wird der mühsame Aufstieg mit einem atemberaubenden Blick über Porto belohnt. Der Glockenturm wurde im 18. Jhd. an die bereits bestehende barocke Kirche angebaut und ist das Wahrzeichen der Metropole.


Playings

Furnas Golf Course, Azoren, PortugalFurnas Golf Course

Bäume hoch wie Fernsehtürme - Greens wie Achterbahnen. 45 Minuten dauert die Fahrt mit dem Auto auf gut ausgebauen Straßen von der Hauptstadt Ponte Delgado bis zum Golfplatz in Furnas. Hier ist das Klima etwas kühler ...


Golfclubs

Bite beachten Sie auch den unten stehenden Link zu allen Reisezielen
Alle Reisen: Lissabon

Über Rieder

Oberbayer

Zeige alle Beiträge von Rieder

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.