Georgia Golf Trail

Golf mit Südstaaten-Flair

Hundert Meilen durch eine Traum-Golf-Welt

USA - Georgia Golf Trail

Erkunden Sie doch mal den Golf Trail von Georgia, am besten Sie folgen dabei der Reisestraße Antebellum Trail, dieein Stück der Südstaaten der USA von ihrer schönsten Seite auf einer Länge von ca. 100 Meilen zeigt. Der Antebellum Trail verbindet Athens mit Macon und begeistert schon am Ausgangspunkt, der Universitätsstadt Athens, mit zahlreichen teils legendären Musik-Clubs, wo Stars wie B52’s und R.E.M ihre ersten Auftritte feierten.
Fahren Sie den Antebellum Trail im Frühjahr. Von Ende März bis Anfang April feiert Macon sein jährliches Cherryblossom Festival, das Festival der Kirschblüten. Bis in den Mai hinein öffnen viele private Villen sich Besuchern zu Führungen.

Das lateinische Wort „antebellum“ ist in den USA ein fest stehender Begriff für „vor dem Krieg“ und natürlich ist damit der Civil War, der große Krieg vom 1861 bis 1865 angesprochen. Am Antebellum Trail erlebt man noch das alte, zauberhafte quasi „Gründerzeit“ Amerika aus der Zeit vor dem epochalen Umbruch, der den Süden bis heute prägt.
Auf der Route liegen wahrlich verträumte Kleinstädte wie Watkinsville, Madison, Eatonton, Milledgeville und Clinton. Ihnen allen gemeinsam ist, dass die Zerstörungen des Amerikanischen Bürgerkriegs an ihnen weitestgehend vorbeigegangen sind und man deshalb eine säulenbewehrte Villa neben der anderen dort findet. Viele davon verwöhnen Besucher mit der recht angenehmen Buchungsart Bed & Breakfast, bei der neben geräumigen Zimmer, oftmals mit Antiquitäten möbliert, ein üppiges Frühstück geboten wird.

Bllig sind die Übernachtungen nicht, aber selten kostet das Erlebnis einer echten Südstaatenübernacht nicht mehr als 200 US-Dollar für zwei Personen.

USA - Georgia Golf TrailUSA - Georgia Golf TrailUSA - Georgia Golf Trail

Reynolds Plantation

The Plantation
Design: Bob Cupp, Fuzzy Zoeller, Hubert Green
18 Loch, Par 72, 6.264 Yards
Great Waters
Design: Jack Nicklaus
18 Loch, Par 72, 7.073 Yards
The National
Design: Tom Fazio (Rest.)
3 x 9 Loch, je Par 36, 7.034 Yards max (18)
The Oconee
Design: Rees Jones
18 Loch, Par 72, 6.732 Yards
The Landing
Design: Bob Cupp
18 Loch, Par 72, 6.409 Yards
Webseite Reynolds Plantation.

Château Élan Winery & Resort

Château Course
Design: Dennis Griffiths
18 Loch, Par 71, 6.484 Yards
Woodlands Course
Design: Dennis Griffiths
18 Loch, Par 72, 6.355 Yards
Webseite Château Élan.

Cuscowilla on Lake Okonee

Cuscowilla Golf Course
Design: Ben Crenshaw & Bill Coore
18 Loch, Par 72, 6.402 Yards
Webseite Cuscowilla.

USA - Georgia Golf TrailUSA - Georgia Golf TrailUSA - Georgia Golf TrailUniversity of Georgia Golf Course

Public Course
Design: Robert Trent Jones Sr.
18 Loch, Par 70, 6.444 Yards
Webseite University of Georgia Golf Course.

Stone Mountain

Stonemont Course
Design: Robert Trent Jones Sr.
18 Loch, Par 70, 6.439 Yards
Lakemont Course
Design: John LaFoy
18 Loch, Par 71, 6.444 Yards
Webseite Lakemont Course.

Callaway Gardens, Pine Mountain

Lake View Course
Design: J. B. McGovern & Dick Wilson
18 Loch, Par 70, 6.031 Yards
Mountain View Course
Design: Dick Wilson
18 Loch, Par 72, 6.619 Yards
Webseite Callaway Gardens.

The Harbor Club on Lake Oconee

Harbor Club Course
Design: Tom Weiskopf & Jay Morrish
18 Loch, Par 72, 6.424 Yards
Webseite Harbor Club.

Legacy on Lanier Golf Club

18 Loch, Par 72, 6.139 Yards
Webseite Legacy on Lanier.

Filter nach

 

Über Rieder

Oberbayer

Zeige alle Beiträge von Rieder

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.