Reisen und golfen in: Reisen-und-golfen » Algarve - Vilamoura

Algarve – Vilamoura

Golftourismus à la Carte

Edel – Modern – Exklusiv

Portugal - Vilamoura

Portugal - VilamouraVilamoura ist ein Urlaubsort an der Algarve, eines der edelsten Resort-Städtchen im südlichen Portugal und bietet so viel mehr als nur beeindruckende Strände und ein traumhaftes Klima. In den 1980er Jahren wurde Vilamoura als exklusives Strand-Resort und elitäres Golfzentrum geplant und heute gehört die ausgedehnte Stadt zu Europas größten privaten Wohnkomplexen.

Die Mehrheit der Besucher hält sich im modernen Hafenbereich auf, mit seinen edlen Restaurants, stylischen Cocktailbars und schickem Nachtleben. Von hier aus ist es auch nur ein kurzer Spaziergang zu den naturbelassenen Stränden oder eine kurze Autofahrt zu den Golfplätzen mit Meisterschaftsstandard.
Aushängeschild des Golfzentrums ist seit elf Jahren das Portugal Masters, ein Turnier der European Tour, das bislang auf dem Victoria Golf Course ausgetragen wird.

Der Victoria Kurs ist breit und weitgehend ohne „störende“ Bäume angelegt. Erst auf den zweiten neun Löchern kommt Wasser – viel Wasser – ins Spiel und macht neben dem garantierten Landschaftserlebnis ein gutes Spielergebnis nicht mehr ganz so einfach.
Wenn aber nicht gerade die Pros zu Gast sind und deshalb das Rough hoch gewachsen steht, lässt sich dieser European-Tour-Platz auch von Durchschnittsgolfern gut bewältigen.

Ein ganz anderes Kaliber ist der Vilamoura Old Course ein, wie der Name schon sagt, Platz mit Tradition, perfekt hineingeschnitten in einen der hier typischen Pinienwälder. Er gilt als der schönste unter den fünf Plätzen von Vilamoura und taucht regelmäßig in den Rankings von Portugals besten Kursen auf vorderen Rängen auf. Abgerundet wird das Angebot von Dom Pedro Golf mit den Plätzen Millennium, Pinhal und Laguna.

Portugal - VilamouraPortugal - VilamouraVilamoura zieht keine großen Gruppen an, die Junggesellenabschiede feiern oder auf der Suche nach einem günstigen Drink sind. Dafür könnten Besucher den sonst so zuverlässigen, portugiesische Charme und Charakter vermissen, den man in anderen Städten findet.

Vilamoura ist eben modern, exklusive und ein wenig snobbisch, allein schon wegen der nicht ganz so preiswerten Hotels, die es hier gibt.
Und abgesehen von einer kleinen romanischen Ruine findet man keine historischen Sehenswürdigkeiten oder architektonischen und kulturellen Attraktionen.

Dafür wiederum gibt es eben fünf Golfplätze, einschließlich Victoria (18Loch, genutzt für die Meisterschaften in Portugal), der Alte Platz (18Loch Par 73), Pinhal (18Loch Par 72), Millennium (18Loch Par 72) und Laguna (18Loch Par 72).

Alle Golfplätze werden von Oceanico Golf betrieben, das seinen guten Ruf sich verdient hat wegen hoher und höchster Standards in seinen exzellenten Anlagen, sei es Golf oder den Resorts, Hotels und Appartments.

Der Strand von Vilamoura ist traumhaft, mit weichem goldenen Sand und kristallklarem Wasser, das aber selbst im Hochsommer erschreckend kalt sein kann. Eine Reihe interessanter Tagesausflüge in die umliegende Region sind zu empfehlen, etwa nach Faro, Loule und Albufeira.

Portugal - VilamouraLoule ist ein wuseliges Marktstädtchen, in dem man das normale, alltägliche portugiesische Leben kennenlernen kann. Zentrum der Stadt bildet der nordafrikanisch inspirierte abgedeckte Markt, der sich samstags in die umliegenden Straßen ausdehnt und zu den größten Märkten an der Algarve gehört.

Faro überzeugt mit seiner historischen Altstadt, ein reizvolles Zentrum, umgeben von antiken maurischen Mauern, während es in der Innenstadt eine pulsierende Fußgängerzone mit zahllosen Cafés und Restaurants gibt. Von Hafen aus werden Touren in den Rio Formosa Naturpark organisiert, einer Ansammlung von Salzlagunen und Wasserwegen, Oase für Zugvögel und heimische Fischarten.

Albufeira ist die größte Resort Stadt an der Algarve und prahlt mit einem traumhaften Strand und einer Altstadt voller Restaurants, Themenbars und Geschäften. Albufeira ist im Sommer eine brummende und hektische Stadt und hat ein ganz anderes, mehr touristisches Flair als das schickere Vilamoura.

Das Archäologiemuseum in Vilamoiura Cerro da Vila zeigt die Ruine einer römischen Villa mit Badehäusern und Mosaiken. Der Strand Praia da Falésia ist von roten Klippen gesäumt und erstreckt sich in westlicher Richtung bis zum Fischerdorf Olhos de Água. Vilamoura geht im Südosten in die Stadt Quarteira über, in der es weitere Strände gibt, die einen Besuch lohnen.

Portugal - Vilamoura


Golfclubs

Über Rieder

Oberbayer

Zeige alle Beiträge von Rieder

Ihr Kommentar

Ihre eMail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.