Garden Route

Von den Gärten am Meer zur wilden Küste.

Sechshundert traumhafte Meilen Richtung Norden.

False Bay, SüdafrikaVerlassen Sie Kapstadt in Richtung Betty’s Bay – Cap Agulhas auf Ihrem Weg zur Garden Route. Und lassen Sie sich Zeit. Viel Zeit. Bevor Sie am Ende der Garden Route Port Elizabeth erreichen – um wie die meisten sofort per Flugzeug weiter zu reisen in Richtung Durban – bewegen Sie sich „on the sunny side of South Africa“.

Vieles ist veröffentlicht worden über diesen Teil Südafrikas, seine romantische, teils unberührte Schönheit und vieles mehr; das meiste davon ist bedauerlicherweise bereits Geschichte, also auf dem Weg, von der Tourismus-Industrie einvernommen zu werden; troztdem, drive garden route!

Garden Route - SüdafrikaRauh, stürmisch und laut ist das Meer zum Abschied in Richtung Norden, wenn Sie vom Kap weg auf die kleinen Orte an der False Bay zufahren, die, aufgereiht wie an einer Perlenschnur die Küste säumen. Einen unbeschreiblichen Blik auf die Bucht der Wale haben Sie von Simon’s Town; hier wohnen Sie am besten privat in Hanglage. Kein Problem, privat Unterkunft zu finden, ein Haus oder ein Apartment mit Blick auf die False Bay.

Verlassen Sie den Ort in Richtung Fishhoek und vergessen Sie nicht, einen Abstecher nach St. James einzuplanen. Unbedingt dort einheimisch essen; lassen Sie sich vom Koch beraten. Dann weiter nach Muizenberg. Strand, Meer, Sonnenuntergang erleben. Den nächsten Morgen an der Sunrise Beach wach werden; what a name? Mit einem afrikanischen Frühstück den Tag beginnen und nach einem unvergesslichen Strandspaziergang meilenweit und langsam Abschied nehmen von der False Bay.

Simons Town, SüdafrikaNun steht erneut eine folgenschwere Entscheidung an: Der Route weiterhin folgen, auf teilweise abenteuerlichen Straßen direkt am Meer entlang Richtung Hermanus, oder abbiegen in Richtung Sommerset West und Stellenbosch.

OnGolf rät: Einfach mehr Zeit nehmen und Stellenbosch und Sommerset West besuchen. Und, was nicht verwunderlich wäre, wenn Sie buchstäblich hängen bleiben würden, denn diese Gegend ist einfach ein Traum. Falls Sie sich troztdem nach ein paar Tagen losreißen können, gut! Dann eben mit traumhaften Eindrücken vollgesogen weiter Richtung Hermanus und Cap Agulhas; a propos Hermanus: Übernachten Sie dort und besuchen Sie eins der vielen exzellenten Restaurants mit dieser unglaublich entspannten und gastfreundlichen Atmosphäre. Wieder unvergesslich!

Und wenn Sie Surfer sind, dann wissen Sie ja, dass Hermanus einer der besten Spots weltweit ist. Dort treffen Sie garantiert Ihre Community, von denen einige so sehr den Wellen dort verfallen sind, dass sie sich von jeder anderen Art zu leben schon längst verabschiedet haben – nebenbei vermerkt, auch in der Nähe des Kaps der guten Hoffnung treffen Sie auf Surfer, die dort beste Bedingungen finden.

Garden Route - SüdafrikaNext STOP: Mossle Bay. Relax, man. Nach ein paar wild-romatischen Tagen an pulverfeinen Stränden und rustikalen Stunden in Bars und Kneipen besuchen Sie George, ein MUST für Golfer. George ist ein Dorado für Golfer. Z. Bsp. der Fancourt Golfclub in George. Bestimmt einer der schönsten und interessantesten Plätze weltweit.

George verlassen Sie in Richtung Oudtshoorn am Eingang zur „Kleinen Karoo“. Aber bloß nicht, um den Blöden aus aller Herren Länder beim Straussenreiten zuzuschauen – was Dümmeres gibt’s kaum. Wahrlich nicht weit weg von diesem fetten Kind, dass sich in den Hals dieses wunderschönen Vogel verkrampft, um nicht runterzufallen und zu zerplatzen, nicht weit und Sie befinden sich in der Wüste Südafrikas. So nah noch am Meer mit der üppigen Vegetation dieses Küstenabschnitts ist die Kleine Karoo ein komlett anderes sinnliches Erlebnis an Flora und Fauna. Ein Tipp: Nehmen Sie sich einen Führer – und nur mit einem solchen sollten Sie den Weg in die Central Karoo wagen.

Bitte weiterlesen: Die kleine Karoo und ihre jahrtausende alten Schätze.

Über Rieder

Oberbayer

Zeige alle Beiträge von Rieder

Ihr Kommentar

Ihre eMail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.