Sydney

Down Under sagt man: Sidni.

 Man kann es ja mal versuchen: Ein Überblick über die Stadt.

Bezeichnung Kategorie Adresse Beschreibung
589 Aquarium
588 Fish Market
587 Doyles at Watsons Bay
586 Darling Harbour
585 Circular Quai Das eigentliche Zentrum von Sydney. Verkehrsknotenpunkt für Busse, Fähren, Trains.

Sydney ist schöner als man sich die Stadt vorstellt. Aber Sydney kann man sich nicht wirklich vorstellen. Man muss Sydney sehen.

Sydneys Zentrum ist gut zu Fuß zu erkunden; die beste Art meiner Meinung nach. Neben  Opernhaus und Harbourbridge, die wohl weltweit bekannt sind, übt neuerding die Altstadt „The Rocks“ mit ihren oft zu grandiosen Lofts ungbauten Lagerhäusern, den Bars und Cafes an der Bucht Sydney Cove und der Walsh Bay, wo man dem ganzen noch eins draufgesetzt hat und zu den riesigen Lofts gleich noch Bootsstege für unbezahlbare Hochseeyachten montiert hat, größte Anziehungskraft aus.

Die Circular Quay, an der auch die Oper und das Museum für zeitgenössische Kunst liegen, ist die Zentralstation für Bus, Bahn und vor allem die Hafenfähren, die in alle Teile der weitverzweigten Stadt, so sie Zugang zum Meer haben, fahren, ist das eigentlichen Zentrum Sydneys.

Circular Cay, SydneyHier pulsiert das Herz der Stadt, finden die grandiosen Neujahrsfeiern statt, werden die Hochzeitsfotos gemacht.

An den Circular Cay grenzt der große Botanische Garten, in dessen Umkreis sich auch mehrere Museen befinden. Vom Circular Cay aus in nördlicher Richtung erstreckt sich der imponierende Business District mit überwiegend modernen Hochhäusern, First Class Hotels und im Zentrum der Sydney Tower, das mit 305 Metern höchste Gebäude der Stadt, auf dessen Aussichtsplattform man eine herrliche Sicht auf die Stadt und den Hafen hat.

Bequem mit City Monorail erreichen Sie Darling Harbour, eins der Unterhaltungszentren der Stadt, wo sich enorm viele und gute Restaurants direkt am Hafenbecken befinden, sowie das Schifffahrtsmuseum und  das Sydney Aquarium, ein Meeresaquarium mit glasüberdachten Tunneln. Unbedingt reingehen und unter weißen Haien herlaufen, cool!

Direkt an Darling Harbour schließt sich im Süden Chinatown mit seinen wirklich typisch chinesischen Restaurants und Läden an. Im Osten der City liegt Paddington, ein Staddtteil noch ganz im victorianischen Stil mit Kings Cross als ausgelassener Amusiermeile. Hier treffen sich alle Altergruppen und Sexualorientierungen, soziale und ethnische Gruppen an allen Tagen der Woche.

An Wochenenden trifft man die Surfer und deren superschicke Begleitungen am Bodi Beach; etwas unprätentiösere Mitmenschen bevorzugen Manley Beach.

I Darling Harbour I The Rocks a. Harbour Bridge  I ManleyBondi Beach I Opera a. Circular Cay I

Über Rieder

Oberbayer

Zeige alle Beiträge von Rieder

Ihr Kommentar

Ihre eMail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.