2015-08-04 Dow Jones

… back to square one?

Chart Dow Jones vom 29.06.2015

Vergrößerung durch anklicken

Abwarten ist nicht die schlechteste Einstellung zur Zeit.

Die in der letzten Analyse beschriebene Erholung des Dow Jones erreichte mit 18.137 ihr Hoch. Nach den vorgestellten Countalternativen fiel somit die Entscheidung für eine Welle b (der y), der ein heftiger Abverkauf – ausgelöst durch enttäuschende Quartalsergebnisse mehrerer US-Schwergewichte (Apple, IBM, Microsoft, 3M, Caterpillar u.a..) folgte.

Dennoch folgte kein nachhaltiger Richtungsentscheid, so daß wir im Grunde genommen da sind, wo wir vorher auch schon waren..;-(
Eben back to Square one…

Aus Sicht der Charttechnik befindet sich der Dow Jones Index in einem Abwärtstrend, dessen obere Begrenzung mittlerweile unter 18.000 Punkten liegt. Erst ein nachhaltiges Überwinden dieses Trendkanals würde weiteres Aufwärtspotenzial mit neuen Allzeithochs eröffnen.

Desgleichen erlauben auch die Elliott-Wellen keine hohe Prognosegenauigkeit, da die Variantenvielfalt zu hoch ist.
So könnte es ebenso direkt auf neue Allzeithochs gehen – nicht präferiert – wie auch ein Move an den Abwärtstrend und auch darüberhinaus gehen. Ebenso könnte es auch direkt weiter abwärts gehen.

Unter diesen Umständen sollten besser aussagekräftigere Strukturen abgewartet werden.

Hier geht es direkt ins Forum.

Ihr Kommentar

Ihre eMail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.