Reisen und golfen in: Europa » Frankreich » Provence - Alpes - Côte d'Azur » Cote d'Azur

Cote d’Azur

Ewig lockt die Riviera.

Frankreich - Côte d’Azur

Frankreich - Côte d’AzurDie Côte d’Azur, auch Riviera oder French Riviera genannt, erstreckt sich von Cassis (bei Marseille) bis Menton an der italienischen Grenze; Menton also gehört noch zur Rieviera wie die bekanntesten Städte Saint-Tropez, Cannes, Antibes, Nizza, Monaco. Aber die Côte d’Azur hat viel mehr zu bieten, also die Erinnerungen an die einst hoch-mondänen Ortschaften mit all den prominenten Besuchern, Orte, die heute wenig bis nichts mehr von dem sagenhaften, legendären Treiben an den Stränden, in den Jachthäfen und exklusiven Bars und Restaurants bewahren konnten. Vielleicht noch die Filmfestspiele in Cannes sind solch ein Ereignis von mondäner Inszenierung, aber während der Hauptsaison sind die berühmten Strände extrem überlaufen, die Städte übervoll und die besonders schönen Abschnitte der Küstenstraßen ein einziger Stau aus Blech und Caravans.

Frankreich - Côte d’AzurWer kann, richtet seinen Blick in das Hinterland, kauft oder mietet dort ein Haus, ein Appartment; vor allem gut situierte Pensionäre aus Großbritannien haben das für sich in den letzten Jahrzehnten entdeckt. Das Hinterland ist mit den Seealpen, den Provenzalisch-Nizzardischen Voralpen und dem Massif des Maures sehr gebirgig und landschaftlich überaus reizvoll, auch für jüngere Besucher, die dort zum Klettern, Wandern, für Sport zu Luft und zu Wasser regelmäßig erscheinen. Betuchtere Besucher kommen wegen der sprichwörtlichen Art zu leben hierher, weger der Küche und der Kultur wie etwa nach Saint-Paul-de-Vence, wo man die Fondation Maeght besucht – dazu hier mehr – nach Grasse fährt der Düfte wegen oder nach Valbonne der Altstadt wegen.

Freunde des Golfsports werden hier schnell zu Liebhabern von Golfreisen, besonders, wenn man den Sport mit Kultur und Landschaft verbindet. Selbst an der Küste der westlichen Côte d’Azu mit ihren charakteristischen roten Felsen findet man abseits der mondänen Ortschaften genügend Platz für ein Savoir vivre, wie man es noch von drei Jahrzehnten überall an der Côte fand. Und fast immer bewegen Sie sich auf Fairways, die von majestätischen oder fast formvollendeten Landschaften umgeben sind, etwa der Golfclub Opio Valbonne, wo leichte Hügel die Fairways säumen und Sie im zum Platz gehörigen Schlosshotel La Bégude residieren, das sich seit dem 17. Jahrhundert an Ort und Stelle befindet und das Restaurant des Vier-Sterne-Hauses Ihnen erlesene Kreationen provenzalischer Küche zum Abschluss eines gelungenen Tages serviert.

Nehmen Sie die sportlichen Herausforderungen auf dem Golfplatz Golf de Barbaroux an, einst einer der besten Golfplätze Europas, wo mit französischer Liebe und Kreativität ein ganz herausragender Platz mit zahlreichen Wasserhindernissen gestaltet wurde, teils ein wenig übertrieben von Pete Dye, der einen Hang zum sportlichen Sadismus hier wohl ausgelebt hat und jeden Golfer ab Hdc. 7 mit seinen unendlich langen und tiefen Bunkern, den oft hängenden Grüns und welligen Fairways an seine Grenzen bringt; so muss sich Augasta anfühlen.

Mögen Sie es nicht ganz so schwierig, dann ist ist der Golfplatz Golf Grande Bastide für Sie richtig. Gut verteidigte Greens mit mannigfaltigen Wasserhindernissen und Bunkern sowie breite Fairways sind Markenzeichen dieser Golfanlage, die aber insgesamt einfach und für Anfänger und Senioren bestens geeignet und beliebt ist. Hören Sie die Kirchturmglocke und befällt Sie der Hunger, dann sollte Sie sich auf den Weg machen, denn wie überall in Frankreich, sogar in seiner Übersee-Departements, endet die Mittagsküche strickt um 14.30h.

Frankreich - Côte d’Azur

Frankreich - Côte d’AzurFrankreich - Côte d’AzurIhr Abstecher zum Golfplatz von Sainte Baume führt Sie mitten in die Provence in eine Region, die sich zwischen Aix, Marseille und Brignoles befindet. Die 18-Loch-Golfanlage ist von meterhohen Pinien und den klassischen provenzalischen Garrigue gesäumt, die Sie am Fuße des Höhenzugs von Sainte Baume erreichen. Dieser fulminanten Lage verdankt der Golfplatz auch seinen Namen. Nach einem erlebnsireichen Tag auf den Fairways übernachten Sie ganz in der Nähe des Golfplatzes in dem Vier-Sterne-Haus  Domaine du Chateaune.

Sanfte Hänge umgeben das kleine Tal, in dem sich der Golfplatz Golf von Nîmes Vacquerolles befindet.Anfänger wie Fortgeschrittene finden hier entsprechende Herausforderungen, die komfortable Hotelanlage ist gelegentlich überfüllt und nicht jedermans Sache, wenn Ruhe an vorderster Stelle rangiert.

Wundervolle Aussichten auf die Alpillen, der Duft von Lavendel und Thymian und die bildschönen, weißen Felsen, die die Anlage umgeben, erwarten Sie auf dem Golfplatz von Servanes. Und den Ausklang eines gelungenen Golfspiels genießen Sie auf der Terrasse des einladenden Clubhauses, das eine hervorragende Karte kleiner Sensationen aus Keller und Küche bereithält.

Le Ballesteros heißt der 18-Loch Parcour auf der Anlage des International Golf of Pont Royal und trägt diesen stolzen Namen zurecht, und der Duft von alten Kiefern, die viele Fairways säumen, verströmt sich am besten in der atmosphärisch dichten Zeit des Spätnachmittags, wenn die Sonne ihr magische Licht durch die Baumreihen bricht. Auch hier begrüßt Sie zwischen dem Luberon sowie den Alpillen eine außergewöhnlich stimmungsreiche Entspannung in einem modernen, aber doch wohltuend angenehmen Architektur des Clubhauses und einer ausgezeichneten Küche, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Alle Golfclubs aus der Region finden Sie hier.

Filter nach
Bezeichnung Adresse Beschreibung Link

Über Rieder

Oberbayer

Zeige alle Beiträge von Rieder

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.