Golfreisen: Ligurien

Italien - Ligurien
Italien - LigurienOh, Ligurien. Vor vielen Jahren fuhren anspruchsvollere Touristen nicht mehr nach Österreich oder auf die Balearen, nach Mallorca. Man fuhr nach Ligurien, nach Sanremo, um dort die Kathedrale San Siro aus dem 12. Jahrhundert mit ihren 12 Glocken in ihrem Turm sowie dem großen Kruzifix über dem Altar zu bewundern.
Man ging in das das traditionsreiche Casino Sanremo, das sich in einem eleganten Jugendstilgebäude befindet und sogar ein Theater noch dazu beherbergt. Die nahe gelegene russisch-orthodoxe Kirche mit ihren 5 Zwiebelkuppeln wurde in Reiseberichten bewundert bestaunt und die Nähe zur französischen Cote d’Azur – Menton die Genzstadt war ja nicht weit – tat ein Übriges; man hatte Ansehen, kam man aus Ligurien zurück.

Dort standen prächtige Villen wie die von Alfred Nobel, dort wurden das „Pesto alla genovese“ sowie die Ravioli serviert wie nirgends sonst, um nur zwei bekannte Vertreter der ligurischen Küche zu nennen.

Hier in den Küchen der Riviera di Levante wurde das Narrativ von der Unsterblichkeit erzählt, nahm man Olivenöl aus der Taggiasca-Olive; nun ja, zumindest Hundert und mehr Jahre alt konnte man werden. Der Glaube an die Unsterblichkeit wurde ein wenig genau da erschüttert, wo die Unsterblichkeit der Neuzeit im Abendland ihre Geburtsstunden hatte, in Genua. Hier, wo die wissenschaftliche Neugier sich mit der Sehnsucht und dem Entdeckertum der westlichen Seefahrt verbunden hat, entdeckte man in den Gassen der Altstadt jene unvorstellbare Armut, die den Glauben an die einst so gerühmte „miracolo economico“, das italienische Wirtschaftswunder, erschütterte.

Italien - Ligurien

Italien - LigurienGenua, die Regionalhauptstadt und Geburtsstadt des Christoph Kolumbus, dem italienischen Seefahrer, der in kastilischen Diensten 1492 Amerika entdeckte, als er eine Insel der Bahamas im Glauben, Indiens Landmasse erreicht zu haben, spielte jahrhundertelang eine zentrale Rolle im Seehandel, der der Stadt und der Region zu unermesslichen Reichtum verhalf. In der Altstadt sieht man noch davon und spürt auch noch den Geist der alten Seefahrt, dort, wo sich die romanische Kathedrale San Lorenzo mit ihrer schwarz-weiß-gestreiften Fassade und ihren Fresken im Innern sich erhebt und an den Dom von Florenz oder an Mailand erinnert. Enge Gassen führen zu berühmten Plätzen wie der Piazza de Ferrari mit dem berühmten Brunnen aus Bronze und der Oper Teatro Carlo Felice. Die Prachtstraßen Le Strade Nuove mit den Renaissance- und Barockbauten der Palazzi dei Rolli im Zentrum der Altstadt zeugen von dieser großen Zeit, hinter deren Fassaden der Handel erblühte und die Finanzen Handel und Märkte globalisierten.

Italien - LigurienWenn man im Casino Sanremo damals, als der Tourismus an der Levante noch Entdeckerreise war, in die Welt des Geldes eingeführt worden war, zog es viele davon hinüber nach Monaco, wo bereits damals die ganz große Welt des Geldes lockte. Die Spielbank Monte-Carlo, eine der nach wie vor bekanntesten Spielbanken der Welt, heißt so, weil sie sich in Monte-Carlo, einem Stadtteil von Monaco befindet, zog die Schönen und Reichen an wie Licht die Fliegen bei Nacht und auf dem Weg an die Cote d’Azur und abends zurück nach Ligurien entdeckte man die Reize der Levante, die Vielfalt, die Monaco nicht bieten konnte.

Neben Sanremo und dem alten Kriegshafen La Spezia, wurden nach und nach in den sechziger Jahren des letzten Jahrhunderts die Orte Alassio, Rapallo, Portofino und Savona touristisch erschlossen. Alassio, das vormals mit der Produktion von Olivenöl es zu etwas Einkommen gebracht hatte, wurde zusehends schöner, gar mondäner. Ventimiglia wuchs als Endstation vieler Züge aus Frankreich, die die Franzosen hierherbrachten, die von Vielfalt der Landschaften und vor allem von den noch geringeren Preisen als denen in ihrer Heimat profitierten.

Italien - LigurienItalien - LigurienItalien - LigurienVon allen Seiten, allen Himmelsrichtungen kamen die Menschen an die Levante, die jüngeren zog es dabei eher in die kleinen Bergdörfer, die in Sichtweite der Küste hoch über den aufziehenden Tourismus abgeschieden lagen.

Unten in den mondäner werdenden Ortschaften flanierte man abends nach gediegenem Mal durch die Gassen, in denen die berühmten italienischen Schnulzen zur kakophonen Begleitung modisch herausgeputzter Deutscher, Italiener und Franzosen aufspielten.

Hier sah man keine teutonischen Muskel-Shirts oder Hot Pants und auch tagsüber an den Stränden ging es einigermaßen gesittet zu. Eimerweise Sangria an einem Dutzend Strohhalmen zu sagen wie kleine Hunde an den Zitzen der Hündin war zum Glück noch unbekannt.

Heute sieht man die Hinterlassenschaften des Massentourismus leider nur allzu deutlich. Der hat zu beträchtlichen Umweltproblemen geführt und lange Küstenabschnitte zementiert, ein Phänomen, was die Ligurer als Rapallizzazione, nach dem traditionellen Touristenziel Rapallo, benannt haben.

Zudem hinterlässt der Massentourismus auch wenig an Wohlstand, wird doch das eingenommene Geld in Windeseile als Kapital hinüber gebracht ins Steuerparadies Monaco; zumindest die ist geblieben, ein ordentlicher Finanztourismus, der den italienischen Staat notorisch klamm hält, nicht seine Bürger.

Filter nach
Bezeichnung Adresse Beschreibung Link

Cypress Lake, Australien

Clubs, Playing, Reise: Erläuterungen zur Tabelle.

Clubs: Hier finden Sie alle Clubs in einem Bundesland oder nach Regionen erfasst und geordnet. Bei Click finden Sie Adresse und Link auf die Webseite des Clubs sowie weitere Inhalte.
Playing: Hier finden Sie alle Plätze, die von jemanden aus unserer Community bereits gespielt und besprochen bzw. beschrieben und beurteilt worden sind.
Plus eine Reihe nützlicher Tipps für alle die, die einen Kurztrip dorthin planen. Alle Tipps und Zusatzinformationen beziehen sich also auf eben diesen Club, den Ort und dessen nähere Umgebung.
Reise: Hier finden Sie Informationen zu einer Region bzw. Großstadt / Großraum mit mehreren Clubs plus Tipps, die nützlich sein können für einen längeren Aufenthalt bzw. Urlaub in der Region.

Zusammengefasst in kurzen Worten: Sie finden Informationen zu Clubs. Informationen zur näheren Umgebung eines Clubs für Kurzurlaube. Informationen zur regionalen Umgebung von Clubs für Langzeiturlaube.

OnGolf hofft Ihnen damit eine echte Hilfe zu bieten für Ihre Wahl und Entscheidung für einen kurzen oder einen längeren Besuch Ihrer favorisierten Golf-Destination.

Clubs

Postleitzahl Ort GolfclubPlaying Reise
16011 Arenzano Golf Club Arenzano
16016 Cogoleto (Genova) St. Anna Golf Club
16035 Rapallo Golf Club Rapallo
17011 Albisola Superiore (Sv) Filanda Golf Club
17033 Garlenda Golf Club Garlenda
18011 Castellaro Castellaro Golf Club
18038 Sanremo Golf Club Sanremo
19032 LèricLa Spezia Circolo Golf Marigola