Golfreisen: USA – Alle

Von New York City nord-östlich hinauf durch Neu-England.

Great Seal of the United States (obverse)

Der ganze Südwesten war ein einziges Haus, gebaut aus der Morgendämmerung. Es war gemacht aus Blütenstaub und Regen. Das Land war alt und ewig. Viele Farben waren auf den Hügeln und in der Ebene, und hinter den Bergen war eine dunkle Wildnis. Das Land war bestellt und stark, und im ganzen Umkreis war es schön. Indianische Weisheit. Quelle: Indianische Weisheit

 

Mehr als zehntausend Jahre waren die USA besiedelt von sog. Paläoindianern. Erst gegen 1600 n.Chr. setzten Einwanderer aus Europa ihren Fuß auf diesen Kontinent. Weitere fünfhundert Jahre später reisen wir von New York City aus durch Connecticut in die Neu-England Staaten: Massachusetts, New Hampshire und Main und von dort wieder zurück nach New York City.

The Wentworth, MA, USAWir besuchen den Mount Washington, der sich im US-Bundesstaat New Hampshire auf 1917 m erhebt und der zur Presidential Range der White Mountains innerhalb der Appalachen gehört, berühmt durch den gleichnamigen Appalachian Trail, der 3500 km von Springer Mountain in Georgia bis zum Mount Katahdin in Maine durch 14 Staaten führt und als einer der längsten Fernwanderwege auf unserem Globus gilt.

Wir reisen über Boston nach Cape Cod, einst berühmt durch seinen kapitalen Kabeljau, heute durch seine nicht minder kapitalen Hummer, beliebt als Sommerfrische und Golf-Eldorado für die Bostoner Wochenend-Spieler und in der regierungsfreien Zeit auch von so manchem amerikanischen Präsidenten gleichermaßen bezüglich Golf und Hummer hoch geschätzt.

Wir finden, auch der Nordosten der USA war wohl bestellt, stark und im ganzen Umkreis schön. Wie wohl gerade dieser Teil der Vereinigten Staaten weniger von Touristen aus dem alten Europa besucht wird, was aber ein großes Fehlverhalten und einen ebensolchen Irrtum anzeigt.
Neuengland ist wunderschön und hier gilt der gute alte Spruch: America is different auch gegenüber sich selbst. Denn nirgendwo anders in den Staaten ist es so europäisch wie hier. Aber in einem guten Sinn europäisch, nämlich gepaart mit eben jener offenherzigen Freundlichkeit, interessierter Neugier und jenem warm and friendly welcome gegenüber Besuchern und Touristen, die man sich oft auf dem alten Kontinent nur wünschen kann.


BezeichnungAdresseBeschreibung
Portland Portland, Maine, USA Hafenstadt mit ca. 70.000 Einwohnern. Sehenswert: der alte Hafen, der berühmte Leuchtturm - Portland Head Light - und der Portland Financial District. Das Portland Museum of Art beherbergt eine veritable Sammlung europäischer Kunst vom Impressionismus bis zur Gegenwart. Daneben handverlesene Werke, vor allem Malerei von in Maine ansässigen bzw. temporär arbeitenden Künstlern. Schwindelerregend die Größe der Hummer, atemberaubend deren Frische und Geschmack.
Portsmouth Portsmouth, Maine, USA Kleine Hafenstadt an einer schönen Buch. Auch hier: Lobster amazing!
Boston Boston, USA Großartig!
Nantucket Island Nantucket Island, Massachusetts, USA Bekannt für seinen einstigen Walfang und für die Quäker, die hier zuerst siedelten. Berühmt und literarisch verewigt in Herman Melvilles Moby Dick. Ismael startet von hier aus jene schicksalhafte Reise auf der Pequod. Ebenso in Edgar Allan Poes 1838 erschienener Roman: Der Bericht des Arthur Gordon Pym aus Nantucket. Oder im Roman: Im Dutzend billiger von Frank B. Gilbreth und Ernestine Gilbreth Carey. Die Familie Gilbreth verbrachte übrigends regelmäßig den Sommerurlaub in ihrem Ferienhaus in Nantucket.
Martha's Vineyard Martha's Vineyard, Massachusetts, USA Bekannt durch Walfang. Den Untergang der City of Columbus. Den tragischen Absturz des Flugzeugs mit John F. Kenndey Jr. seiner Frau und Schwägerin. Berüchtigt jährlich um den 4. July, wenn mehr als hunderttausend Besucher auf die Insel strömen. Feriendomizil einer ganzen Reihe von Celebrities. Letzte Ruhestädte von J. Belushi.
Jackson 1 Carter Notch Road Post Office Box M Jackson Village, New Hampshire Klein!
Mount Washington Mount Washington, Massachusetts Höche Erhebung in den Snowy Mountains.
Sandwich, Cape Cod Sandwich, Cape Cod Einst Walfang-Metropole. Heute Insel der Celebrities. Und Golf-Dorado vor den Toren Bostons.
New York City New York City ?!

Weitere Beiträge zu den USA Staaten finden Sie hier oder über das Menue in der Sidebar rechts.

Time Square, New York City

New York City

City that doesn’t sleep.

Man hasst sie, oder man liebt sie. Das einzige, was man in New York nicht findet, sind Menschen, denen die Stadt egal ist; die also cool sind. Man kann, ja muss versuchen, cool zu bleiben, aber cool sein, das wird ...

New York State Capitol

New York

Der Bundesstaat.

Mit über 800 Golfplätzen allein hier. Die besten bleiben unter sich. „Sorry mister, Gäste nur auf Einladung.“ New York grenzt im Süden an Pennsylvania und New Jersey, im Osten an Massachusetts, Connecticut und Vermont, im Norden und Nordwesten an die ...

Massachusetts

Boston – und sonst Landschaft, viel Landschaft.

Mass adschu set, bei den großen Hügeln, nannten es die Indianer, dieses großflächige Land mit so wenigen Einwohnern pro Quadratmeter. Anfang des 17. Jahrhunderts kamen die englischen Puritaner ins Land, missionierten die Urweinwohner, jedenfalls all jene, die nicht von den ...

Mount Washington, NH, USA

New Hampshire

Living free. Living extreme.

Frei leben oder sterben. So lautet der Claim dieses Bundesstaates, in dem es weder Einkommens- noch Mehrwertsteuer gibt. Die Verpflichtung des Staates zur Sparsamkeit, zur radikalen Ausgabendisziplin ist ebenso Tradition wie eine unnachahmliche Unstetigkeit im sonst so stabilen politischen Konservativismus. ...

Mississippi, USA

Mississippi

Der Magnolien Staat

Bei dem Wort: Mississippi beginnen die Gedanken zu tanzen. Die ersten Bilder sind zwar nicht Bilder von sattgrünen Fairways sondern selbstverständlich von Raddampfern auf dem majestätische Fluss, dem amerikanischsten aller amerikanischen Flüsse. Bilder von Floßfahrten tauchen auf, wilden Stromschnellen, Sümpfen ...

Georgia, USA

Georgia

The Peach State

Zwischen Blue Ridge Mountains and Savanna River liegt einer von den 11 Konföderierten Staaten, die es damals in der Mitte des 19. Jh. Abraham Lincoln nach seiner Wahl zum US Präsident aber mal so richtig zeigen wollten. Der Ausgang des ...

Aialik Gletscher- Alaska - USA

Alaska

Golfen in Alaska? Es mag solche geben, die verwegen genug sind, dies zu tun. Mit 24 Golfplätzen ist die Auswahl nicht sehr groß in diesem riesigen Land, das die USA für eine Handvoll Dollar von den Russen erwarben. Nach dem ...

Arizona - USA

Arizona

Grand Canyon State

Spektakuläre Naturkulissen in Farbenspielen von atemberaubender Schönheit. Der Ursprung des Namens Arizona ist ebenso unbekannt wie das Schicksal von so vielen indianischen Stämmen, die einst hier lebten. Hört man heute den Namen Arizona, denkt man sofort an den Wüstenstaat im ...

State Capitol - Arkansas - USA

Arkansas

The Natural State and Land of Opportunity

Land der flussabwärts lebenden Menschen. So nannten es die Quapaw, ein Indianerstamm aus der Sioux-Sprachenfamilie. Heute spricht man den Namen des Bundesstaat, der von Bergen, dichten Wäldern und fruchtbaren Ebenen geprägt wird ar-ken-saw und viel mehr weiß man auch nicht ...

USA - Alabama - Kloster
Alabama

Sweet home Alabama, where the sky’s so blue… Lynyrd Skynard singen vom Southland, aber besser bekannt sind die inoffiziellen Beinamen Cotton State (deutsch Baumwollstaat), Yellowhammer State (dt. Goldspechtstaat) und Heart of Dixie (dt. Herz des Südens). Mit etwas über 4 ...

USA - Florida
Florida
The Sunshine State

In God we trust   Dieses Staatsmotto kennt jeder, der hierher kommt, meistens in den deutschen Wintermonaten und dann findet er allein in Florida mit über 1.000 Plätzen mehr Möglichkeiten zu golfen, als in ganz Deutschland. Die meisten Plätze zudem ...

San Diego Kalifornien - USA
Kalifornien
Golden State

Von Fairways und Bad Guys. Man könnte von idealen Bedingungen für Golferinnen und Golfer sprechen. Als achtgrößte Wirtschaft weltweit wundert es nicht, dass es allein im Staat Kalifornien mehr Golfplätze gibt, als in ganz Deutschland. Viele davon sind nicht unbedingt ...