Golfreisen: Karibik

Inseln unter dem Wind.

Barbados

Kleine Antillen

Oh, islands in the sun.

Nur golfen? Viel zu schade! Was die Karibik neben Golf sonst noch zu bieten hat. Natürlich sind die kleinen Antillen ein herausragendes Gebiet für unseren Sport. Sie hinterlassen nicht nur die endlos traumhaften Ausblicke zwischen Palmen hindurch über die Grüns ...

The Crane, Barbados, Karibik

Barbados

Barbados shining. Blue sky over white sands.

Touch down on solid ground. Barbados ist Hurricane-Region und manchem bekannt als Teil der Karibik, wo schon mal das ein oder andere Schiff spurlos verschwunden sein soll. Ähnlich wie im berühmten Bermuda-Dreieck, soll es hier aber auch schon die ein ...

Grenada

Grenada

Caribic spicy. Leider oft vom Hurrican getroffen.

Grenada: Die Würze in der karibische See. Erst die bewegte Geschichte der jüngeren Vergangenheit brachte die Insel ins Gespräch: die Revolution und die Besetzung durch die USA gingen durch die Presse und stellten en passant eine der schönsten Inseln der ...

Golf de la Martinique

Karibik – Martinique

Wie Gott in Frankreich. Aber erst mal ankommen.

Mon dieu. Oh Gott! Ach ja, so war das gemeint: Gott in Frankreich, das war nicht so um den 50ten Breitengrad und unterhalb der achten Länge…wo Gott sich aufhält, das ist wesentlich weiter westlich, auf Martinique. Zuerst aber der Schock, ...

St. Martin Karibik

St. Martin

The Twins – Frankreich und Holland im gleichen Zimmer; geht das?

Beware of the airplanes. St. Martin ist ein geopolitischer „Insel-Zwilling“ von Frankreich und den Niederlanden. Der größere nördliche Inselteil ist französisch und gehört zur Europäischen Union. Der südliche Teil bildet das autonome Land Sint Maarten im Königreich der Niederlande. Oft ...

Trinidad and Tobago

Rasta and Reggae Jam.

Relax moohn! Die kleinere Schwester von Trinidad wurde erst in den vergangenen Jahren wiederentdeckt. Trotzdem hält sich der Tourismus nach wie vor noch in Grenzen und das ist gut so. Liming, dieses Wort steht noch im Zentrum des Lebensgefühls auf ...


Karibik, whatta gonna tink abbaud, mohn?

TobagoTobagoKaribik. Der Klang dieses Wortes läßt unwillkürlich Serien von Traumbildern im Kopf entstehen; weiße Traumstrände, feiner Muschelkalk, tief-blaues Meer, türkis schimmernd an flachen Stellen.

An den unendlich lang flach abfallenden Stränden kaum, und wenn, dann ausgesucht schöne Menschen, umgeben von einer Aura von Reichtum und Erotik.

Dazu gesellen sich höflich zurückhaltende Strandverkäufer, die ansonsten im unbeschäftigten Zustand und ewig breit lächelnd mit schnee-weißen Zähnen, Waschbrettbauch und Dread- oder Raster-Locken mit ihren Steel-Drums die staunenden Besucher in Schwingung versetzen.

So, oder so ähnlich zieht das karibische Leben den Leser der bunten Prospekte der Reise-Unternehmen in ihren Bann.

Bar jeder Haftung suggerieren Bild und Text den Traum vom ungestörten, exklusiven Insel-Leben, abgerundet für ein paar wenige Glückliche mit Traum-Stunden auf wirklichen Traum-Fairways aus sattem, palmenbesäumten Grün, wo freundliche Mädchen von ungeschminkter, natürlicher Schönheit den Gast im Club-Haus oder auf der Terasse erwarten.

Wo Sie das finden, wo Ihr Urlaubserlebnis leicht anders verlaufen könnte, oder wo es ganz anders als in den ganzen Prospekten beschrieben ist, lesen Sie auf den folgenden Seiten – folgen Sie den Seiten in der Sidebar rechts.

Ihr Kommentar

Ihre eMail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.