Golfreisen: Südaustralien

Sein und Nichts in schnellem Wechsel.

Beachport, Australien
Von Beachport zum Mt. Gambier
Doch, da wohnen Menschen.

Wirklich? Kaum zu glauben. Beachport ist so klein, dass man einfach durchfahren würde, endete man nicht im Ozean. Zum Glück, ...

Limestone Coast, Australien
Die Limestone Coast entlang
Einsamkeit ist hier ein anderes Wort für Riesenparty.

Smelling Limestones Der Name kling verführerisch, man erwartet Zitronenduft. Die Limestone Coast erstreckt sich von der Mündung des Murray River ...

Great Ocean Road
Golfen in Süd-Australien
Laid back.

Very laid back! Es gibt natürlich viel mehr Golfplätze in Süd-Australien, als wir hier aufzählen. Wie gesagt; Süd-Australien ist riesig ...

Murray River, Süd-Australien
Murray River
Majestätischer Fluss im Süden.

Lebensader und Wassersport Dorado. Der Murray wird selten in Reiseführern erwähnt, zu Unrecht. Am besten fährt man bis zur Murray ...

Adelaide
Und abends erwacht die Schöne.

Zurück in die Zivilisation Über Adelaide gehen die Meinung weit auseinander: langweilig, verschlafen, nichtssagend sagen die, die vom Osten her ...

Unendlichkeit. Wie weit ist das?

Adelaide, AustralienAntwort: Wie Süd-Australien. Irgendwie blickt man hier immer ins Weite. Nun ein Blick auf die Fakten. Die sind kurz und kaum sichtbar.

Adelaide ist die Hauptstadt und mit ca. 1 Million Einwohner noch recht groß, aber kaum sichtbar auf dieser unendlichen Fläche des viertgrößten Bundeslandes von Australien.

Die drittgrößte Stadt heißt Whyalla und beherbergt übersichtliche 25.000 Menschen. Sie sehen, hier ist es schon recht klein. Danach zählen Tankstellen schon zu den größeren Niederlassungen. Sofern ein Motel angeschlossen ist haben sie schon Einträge in deutschen Reiseführern, was einigen Touristen schon in schiere Verzweiflung gestürzt hat. Denn man erwartet einen Ort und findet nach tagelanger Fahr nichts. Ein Nichts.

Nirgendwo sind Sein und Nichts in manchen Gegenden so eng miteinander verbunden, als hier in Südaustralien. Kagaroo Island ist die drittgrößte Insel Australiens und dort finden Sie schon Weite, die man nicht unbedingt mit einer Insel in Verbindung bringt. Nehmen Sie die Limestone Coast. Die zieht sich hunderte von Kilometern durch fast menscheleeres Gebiet, bewohnt von unvorstellbaren Massen von fast masselosen Bakterien, die endlose Seen pink färben oder ihre Existenz in übel riechenden, schwefelhaltigen Zersetzungsprozessen beweisen.

Oder Nullarbor. Was von nulla arbor; kein Baum, sich herleitet und damit für sich selbst wohl spricht.

Sein und Nichts im schnellen Wechsel

Raddampfer auf Murray, AustralienSo sind die Hauptregionen von Süd-Australien: Adelaide, die Umgebung Adelaide, Kangaroo Island, die Limestone Coast, Yorke Peninsula, der Murray River, Flinders Ranges & Outback sowie Eyre Peninsula & Nullarbor nur formal eine scheinbar vergleichbare Reihung im Kopf.

So unterschiedlich wie diese Regionen sind, werden Sie hoffentlich nie herausfinden müssen. Denn eins kommt noch hinzu in Süd-Australien: Sein und Nichts wechsel binnen Minuten, binnen ein paar Kilometer.

Nehmen Sie den Murray. Der fließt stattliche 2.375 Kilometer duch die Region. Bei Adelaide belebt er herrliche Weinbaugebiete und ab Murray Bridge Schaaren von Wassersportlern. Ein wenig landeinwärts wird es ruhiger und ab der sogennaten argronomischen Trockengrenze der Gorder’s Line vereinsamt der stolze Fluß in trockenen Ebenen und Wüsten.

Freie Menschen machen guten Wein

Hahndorf-SA-2Stolz sind die Bewohner des Südens. Denn hier wurde eine Kultur von freien Siedlern und nicht von Sträflingen und geflohenen Gefangenen aufgebaut. Ob diese Begründung immer gilt steht stark in Zweifel.

Ja fast ganz Australien ist ein Beweis für das Gegenteil. Aber so sehen sich die Menschen im Süden nun mal. Als freie Siedler, die in harter, mühevoller Arbeit hartnäckig das Land zu einer blühenden Region verwandelt haben.

Wo hochklassiger Wein am Murray im Barrossa Valley geernet wird. Wo in Riverland das herrlichste Obst wächs. Neben den von meist deutschen Siedlern begründeten Wein-, Obst-, Weizen- und Gemüseanbaugebieten ist der Süden auch stark bei der Gewinnung und Verabeitung von Erdgas-, Kohle- und Eisenerzvorkommen.

Einzig mit dem Klima hadern jene, die weder der Argrar- noch der Schwerindustrie, sondern lieber dem Tourismus zugewandt sind. Gleichwohl die Sommer trocken und heiß sind, bleibt Baden etwas für die eher harten Typen. Denn über 20 Grad erwärmt sich das Wasser selten aufgrund von kühlen Meereströmungen vor Süd-Australiens Küsten. Und da wo es frischer ist an Temperatur, liebt es auch der Hai, der als weißer Hai hier recht zahlreich den bibbernden Schwimmern und den Surfern das Zittern beibringt, noch bevor es als Temperaturausgleichsversuch des kühlen Körpers einsetzt.

Zittern und Angstschweiß können auch schnell einen befallen, wenn man die zivilisierten Gebiete verläßt; und das geht schnell. Eine Panne mit dem Auto in den Sommermonaten, und die hat man sich auf den Schotterpisten schnell eingefahren, ist wenig ratsam. Hitze, Schlangen und Spinnen haben die gleich Wirkung auf unser nervöses System wie die grau-weissen Brocken mit der Dreiecksflosse auf dem Rücken.

Was bleibt?

Nun ja; wenn man auf Zittern, Bibbern und Angstschweiß nicht steht – vielleicht nur ein bischen, in kleiner Dosen – dann bleibt in den von den stolzen Menschen bewohnten Regionen. Und die haben auch jede Menge zu bieten.

BezeichnungAdresseBeschreibung
Mount Gambier Mount Gambier, South-Australia Der Hausberg der Limestone Coast.
Limestone Coast Limestone Coast, South-Australia Bekannt für seine vulkanischen Maarseen am gleichnamigen Vulkan Mount Gambier, insbesondere dem „Blue Lake“. Tolle Landschaft. Kein Scherz: an den zahlreichen Schwefelseen entlang der Küste kann es schon mal übel riechen. Fenster runter, Umluft an.
Murray Bridge Murray Bridge, South-Australia Hier liegen einiger der Riverboats und Raddampfer für Fahten auf dem Murray.
Kangaroo Island Kangaroo Island, South-Australia Nationalpark. Kann aber recht überlaufen sein; also, vorher informieren.
Adelaide Adelaide, South-Australia Meistens unterschätzt. Eine sehr sympathische Stadt mit vielen, teils verborgenen Highlights.

Clubs. Playing. Reise. Erläuterungen zur Tabelle.

Sie haben die Wahl zwischen drei Auswahlboxen: Clubs, Playing und Reisen. Warum drei Boxen? OnGolf geht auch hier neue Wege, und zwar solche, von denen wir meinen, dass sie einen echten Vorteil für alle Suchenden bringen.

Royal Hobart Golf Club, TasmanienClubs: Hier finden Sie alle Clubs in einem Bundesland erfasst und geordnet. Bei Click finden Sie Adresse und Link auf die Webseite des Clubs sowie weitere Inhalte.

Playing: Hier finden Sie alle Clubs bzw. Plätze, die von jemanden aus unserer Community bereits gespielt und besprochen bzw. beschrieben und beurteilt worden ist.
Plus eine Reihe nützlicher Tipps für alle die, die einen Kurztripp dorthin planen. Alle Tipps und Zusatzinformationen beziehen sich also auf eben diesen Club, den Ort und dessen nähere Umgebung.

Reise: Hier finden Sie Informationen zu einer Region bzw. Großstadt / Großraum mit mehreren Clubs plus Tipps, die nützlich sein können für einen längeren Aufenthalt bzw. Urlaub in der Region.

Zusammengefasst in kurzen Worten: Sie finden Informationen zu Clubs. Informationen zur näheren Umgebung eines Clubs für Kurzurlaube. Informationen zur regionalen Umgebung von Clubs für Langzeiturlaube.
OnGolf hofft Ihnen damit eine echte Hilfe zu bieten für Ihre Wahl und Entscheidung für einen kurzen oder einen längeren Besuch Ihrer favorisierten Golf-Destination.

Clubs

Postleitzahl Ort GolfclubPlaying Reise
328 SEATON Royal Adelaide Playing

Ihr Kommentar

Ihre eMail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.