Golfreisen: Louisiana

Pelican State and Bayou State

Savoir Vivre à USA

USA - Louisiana - Mardi Gras

USA - Louisiana - New OrleansUSA - Louisiana - Louisiana - New OrleansDen Beinamen Bayou State hat Louisiana wegen der ausgedehnten, undurchdringlichen Sümpfe im Süden, dem Mündungs- und Schwemmgebiet des majestätischen Mississippi River.

Louisiana ist Teil der Südstaaten und liegt am Golf von Mexiko. Geprägt von großen Sümpfen und Flüssen mit riesigen Deltas und von subtropischen Feuchtgebieten, vor allem im Mississippi Delta, wo die hohe Verdunstungsintensität riesige Salzstöcke hat entstehen lassen und wo man heute auch intensiv nach Öl und Gas bohrt, ist Louisiana nicht gerade das klassische Touristenziel.

Das trägt einen anderen Namen: New Orleans. New Orleans ist die größte Stadt in Louisiana, aber nicht dessen Hauptstadt. Das ist Baton Rouge. New Orleans, das ist ein Zentrum der Musik, Geburtsort des Jazz, ist Louis Armstrong und Jerry Lee Lewis und der Schriftsteller Truman Capote, dessen ‚The Grass Harp‘ (Die Grasharfe) ihn in eine Reihe mit  großen Südstaatenautoren wie Carson McCullers und William Faulkner stellte.

New Orleans, das war aber auch Katrina, der Wirbelsturm, der die Stadt regelrecht zerlegte und weite Teile davon unter Wasser setzte.
Und das kann jederzeit wieder passieren, denn Louisiana ist Teil der sog. Tornado Alley. Das ist ein besonders tornadoreicher Streifen im Mittleren Westen der USA, in dem jährlich, vor allem im Frühjahr, über tausend größere und kleinere Tornados über das Land ziehen.
Die US-Bundesstaaten Oklahoma, Arkansas und Missouri liegen vollständig innerhalb der Tornado Alley.

Weiterhin zählen der nordöstliche Teil von Texas, der nordwestliche Teil von Mississippi, Mittel- und Süd-Illinois, der Südwesten von Indiana und Teile von Nebraska sowie kleinere Teile von Tennessee und Kentucky zur Tornado Alley.

USA - Louisiana - Louisiana - New OrleansUSA - Louisiana - Louisiana - New Orleans LeuchtturmIm Jahr 1803 kaufte der damalige Präsident Thomas Jefferson den Bundesstaat, der zu Ehren des französischen Königs Louis XIV. benannt ist, von Napoleon I. ab. 1812 wurde Louisiana der 18. Bundesstaat der USA.

Nach wie vor herrscht ein starker französischer Einfluss. Aber auch deutsche, spanische, indianische und afrikanische Einflüsse lassen sich noch heute finden, gleichwohl nach dem 2. Weltkrieg alles „Deutsch“ so weit wie möglich aus der Sprache und Kultur des Staates verdrängt worden ist.

Die German Coast war eine am Mississippi River liegende Region westlich von New Orleans. Auf französisch heißt sie: Côte des Allemands. Dieser Teil von Louisiana erhielt seinen Namen wegen der vielen deutschsprachigen Pioniere, die sich seit 1721 hier niederließen und die überwiegend aus dem Rheinland und der Schweiz kamen, aber auch zahlreiche Elsässer und einige Flamen waren unter ihnen.

Mit der Zeit vermischte sich die deutschsprachige Bevölkerung mit den dort ebenfalls ansässigen Akadier, Emigranten aus Kanada, welche französisch sprachen. Diese Mischbevölkerung wurde dann als Cajun bekannt. Heute wird der Begriff German Coast oder Côte des Allemands nur noch sehr selten verwendet, wurden die deutsche Sprache, Schrift und Anzeichen sogar laut Gesetz verboten.

USA - LouisianaAls der Teil des Landes zum Orleans-Territorium und U.S. Staat wurde, fand hier im Januar 1811 die größte Sklavenrebellion, die auch „German Coast Rebellion“ genannt, auf amerikanischem Boden statt, die grausam niedergeschlagen wurde.

Eine großes kulturelles Fest hat bis heute aus dieser Tradition der Cajun überlebt: das Mardi Gras Fest (frz. „Fetter Dienstag“; ital. Martedì Grasso; engl. u.a. Fat Tuesday) ist die französische Bezeichnung für den Faschingsdienstag, den letzten Tag des – vor allem in katholisch bevölkerten Gebieten – gefeierten Faschings vor dem Aschermittwoch, dem Beginn der österlichen Fastenzeit.

Er markiert das Finale der ’semaine des sept jours gras‘, der „Woche der sieben fetten Tage“ und viele Faschingsfeiern finden genau an diesem Tag statt. Im Englischen wurde der Begriff – ausgehend von den USA – zu einem Synonym für alle Faschingsfeste zwischen dem 11. November und Aschermittwoch sowie für die Faschingszeit an sich, die hier meistens auch Mardi Gras Season genannt wird. Heute werden damit vor allem die Feierlichkeiten in New Orleans und Mobile in Alabama bezeichnet.

USA - Louisiana

USA - LouisianaBevor die Franzosen 1681 Louisiana für sich beanspruchten und 1699 erstmals dauerhaft besiedelten, erkundete bereits der Spanier Hernando de Soto von 1539 bis 1542 das Mississippigebiet.

Im Herbst 1729 kam es mit dem Natchez-Aufstand (engl. Natchez Rebellion, Natchez Uprising, auch Natchez War) zu einer großen Rebellion der Natchez-Indianer, die sich mit afrikanischstämmigen Sklaven gegen die französischen Kolonialherren verbündet hatten und bei der das strategisch wichtige Fort Rosalie zerstört und fast alle dort lebenden Franzosen getötet wurden.

Der Aufstand traf die französoischen Kolonisten so schwer, dass die Wirtschaft der Region für fast ein Jahrhundert lang zum Erliegen kam und sich erst im 19. Jh. langsam wieder erholte.

Die Besitzverhältnisse änderten sich im Laufe der Jahre mehrmals: Auf Grund der Übereinkünfte im Pariser Frieden kam der westliche Teil Louisianas 1762 an Spanien, der östliche ein Jahr später an Großbritannien, das ihn 1783 an die Vereinigten Staaten abgeben musste.
1800 erwarb Napoleon I. den spanischen Anteil zurück und verhökerte ihn geradezu aus Geldnot wegen seiner hegemonialen Großsucht 1803 für knapp ein „Butterbrot“ an Präsident Thomas Jefferson.

Heute ist Louisiana ein wichtiger Standort für die chemische und petrochemische Industrie (Erdöl, Erdgas, Schwefel) für die Papier- und die Aluminiumindustrie. Der Tourismus spielt nach wie vor, also auch nach Katrina, wieder eine wichtige Rolle, ein wenig noch der einst blühende Anbau von Baumwolle, Zuckerrohr und Tabak.
Der Hafen New Orleans ist einer der modernsten Hochseehäfen der USA, über die ein großer Teil der Lebensmittelexporte erfolgt und im Hafen von Baton Rouge, der am weitesten im Landesinneren gelegene Hochseehafen am Mississippi, werden die Erzeugnisse der Petrochemie auf Schubverbänden verschifft.

USA - Louisiana - Louisiana - New Orleans

Und die Dichte an Golfplätzen ist auch ein wichtiger wirtschaftlicher Faktor, innerhalb der Tourismusindustrie, wenn gleich das meist subtropische Klima die Golferinnen und Golfer vor enorme konditionelle Herausforderungen stellt. Dafür erleben die Golferin und der Golfer aber die exotischen Reize subtropischer Vegetation, die unvergleichliche Südstaaten-Atmosphäre beim Hang Out nach dem Fairway, eine verschwenderische Blüten- und Farbenpracht und das nie enden wollende Konzert der  lokalen Fauna. Golfen mit allen Sinnen ist hier in Louisiana garantiert; garantiert!

Filter by

BezeichnungAdresseBeschreibung
Gray Plantation Golf Club Gray Plantation Golf Club,6150 Graywood Pkwy, Lake Charles, LA 70605, USA
TPC of Louisiana TPC of Louisiana,11001 Lapalco Blvd, Avondale, LA 70094, USA
Oakbourne Country Club Oakbourne Country Club,3700 E Simcoe St, Lafayette, LA 70501, USA
Squire Creek Country Club Squire Creek Country Club, 289 Squire Creek Pkwy, Choudrant, LA 71227, USA
The National Golf Club of Louisiana The National Golf Club of Louisiana,1400 National Dr, Westlake, LA 70669, USA
Angola Angola, Louisiana, USA Eines der größten Gefängnissse der USA
Baton Rouge Baton Rouge, Louisiana, USA Hauptstadt von Louisiana

USA - IowaUnsere Community sucht immer nach allem, was einen Golfurlaub in Louisiana zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lässt.

Wer also Informationen zu Louisiana , zu den Golfplätzen, Hotels oder Tipps aller Art hat, schickt sie bitte zu uns.

Am besten gleich hier per E-Mail an OnGolf.

Im Namen aller, herzlichen Dank!

Clubs

Postleitzahl Ort GolfclubPlaying Reise
70005 Metairie Metairie Country Club
70037 Belle Chasse Bayou Barriere Golf Club
70047 Destrehan Ormond Country Club
70056 Gretna Stonebridge Golf Club of New Orleans
70056 Gretna Timberlane Country Club
70065 Kenner Chateau Golf & Country Club
70068 La Place Belle Terre Country Club
70068 La Place Riverlands Golf & Country Club
70070 Luling Willowdale Country Club
70094 Avondale TPC of Louisiana
70118 New Orleans Audubon Park Golf Course
70118 New Orleans New Orleans Country Club
70123 Harahan Colonial Country Club
70131 New Orleans English Turn Golf & Country Club
70131 New Orleans Lakewood Golf Club
70301 Thibodaux Bayou Country Club
70360 Houma Ellendale Country Club
70360 Houma Southern Oaks Golf Club
70375 Mathews LaTour Golf Club
70392 Patterson The Atchafalaya at Idlewild Golf Course
70401 Hammond Oak Knoll Country Club
70403 Hammond Hammond Golf Center
70420 Abita Springs Abita Springs Golf Club
70420 Abita Springs Money Hill Golf Course & Country Club
70433 Covington Covington Country Club
70433 Covington Tchefuncta Country Club
70456 Roseland Springview Country Club
70458 Slidell Oak Harbor Golf Club
70458 Slidell Pinewood Country Club
70462 Springfield Carter Plantation
70471 Mandeville Beau Chene Country Club
70501 Lafayette Jay and Lionel Hebert Municipal Golf Course
70501 Lafayette Oakbourne Country Club
70507 Lafayette Acadian Hills Country Club
70507 Lafayette Wetlands Golf Course
70510 Abbeville Abbeville Country Club
70518 Broussard LeTriomphe Golf & Country Club
70520 Carencro Farm D’Allie Golf Club
70546 Jennings Jennings Golf Club
70560 New Iberia Squirrel Run Golf Course
70563 New Iberia Sugar Oaks Golf & Country Club
70592 Youngsville Les Vieux Chenes Golf Course
70601 Lake Charles Contraband Bayou Golf Club at L’Auberge Du Lac
70601 Lake Charles Mallard Cove Golf Course
70605 Lake Charles Gray Plantation Golf Course
70605 Lake Charles Lake Charles Country Club
70648 Kinder Koasati Pines at Coushatta
70663 Sulphur Frasch Park Golf Course
70669 Westlake The National Golf Club of Louisiana
70712 Angola The Prison View Golf Course
70719 Brusly West Side Golf Club
70726 Denham Springs Greystone Golf & Country Club
70737 Gonzales Pelican Point Golf Club
70764 Plaquemine The Island Country Club
70775 Saint Francisville The Bluffs Country Club
70791 Zachary Beaver Creek Golf Club
70791 Zachary Copper Mill Golf Club
70791 Zachary Fennwood Hills Country Club
70805 Baton Rouge Howell Park Golf Course
70806 Baton Rouge Webb Park Golf Course
70807 Baton Rouge Dumas Golf Course
70807 Baton Rouge The First Tee at Clark Park Golf Course
70808 Baton Rouge City Park Golf Course
70809 Baton Rouge Baton Rouge Country Club
70810 Baton Rouge Country Club of Louisiana
70810 Baton Rouge Santa Maria Golf Club
70810 Baton Rouge University Club of Baton Rouge
70815 Baton Rouge The Oaks at Sherwood Golf Course
70893 Baton Rouge Louisiana State University Golf Club
71006 Benton Palmetto Country Club
71033 Greenwood Crooked Hollow Golf Club
71037 Haughton Olde Oaks Golf Club
71047 Keithville Meadow Lake Golf Club
71104 Shreveport Querbes Park Golf Course
71106 Shreveport East Ridge Country Club
71106 Shreveport Southern Trace Country Club
71107 Shreveport Northwood Hills Country Club
71109 Shreveport Shreveport Country Club
71109 Shreveport Westwood Executive Golf Course
71110 Barksdale Afb Fox Run Golf Course
71111 Bossier City The Golf Club at StoneBridge
71201 Monroe Bayou De Siard Country Club
71201 Monroe The Links at Muny
71203 Monroe Chennault Park Golf Course
71203 Monroe Frenchman’s Bend Country Club
71220 Bastrop Morehouse Country Club
71222 Bernice Meadow Lake Golf & Country Club, Inc.
71225 Calhoun Southern Pines Golf Club (Calvert Course)
71225 Calhoun Southern Pines Golf Club (Pines Course)
71227 Choudrant Squire Creek Country Club
71232 Delhi Black Bear Golf Club
71270 Ruston Ruston Golf & Country Club
71272 Ruston Louisiana Tech University Golf Course
71301 Alexandria Bringhurst Golf Course
71303 Alexandria Links on the Bayou
71303 Alexandria Oak Wing Golf Course
71342 Jena La Salle Golf Club
71351 Marksville Tamahka Trails Golf Club
71429 Florien Emerald Hills Golf Resort
71449 Many Cypress Bend Golf Resort & Conference Center
71457 Natchitoches Natchitoches Country Club
71459 Fort Polk Warrior Hills Golf Course
71485 Woodworth Alexandria Golf & Country Club